Geld von Postbank abziehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Postbank, oder Deutsche Bank plus Postbank zusammenbrechen, zahlen nach den Aktionären und Anleihen-Besitzern die Sparer, denn auch die sind Gläubiger.

Wenn der Einlagenschutz funktioniert bleiben Dir von Deinem Geld 100.000,- € einszueins. Der Rest wird rasiert, zu welchem Prozentsatz kann man heute noch nicht sagen.

Viel Glück

Die Postbank ist ja auch noch im Bankensicherungsfonds. Sicherungsgrenze liegt pro Kunde (!) bei mehr als einer Milliarde:

https://www.postbank.de/postbank/wu_einlagensicherung.html

Allerdings: Die Postbank zahlt miserabel schlechte Zinsen auf Einlagen. Aus diesem Grund wäre ein Bankwechsel keine schlechte Idee.

5

Ja, aber wenn die Deutsche Bank zusammenbricht, was wir nicht wirklich glauben wollen, dann gibt es NICHTS mehr, dann bricht das ganze Währungssysten zusammen. Oder?

0
27

Keine gute Idee, sondern ein ein ziemlich schlechter Rat für jemanden der sich Sorgen um die Bonität macht. Höhere Zinsen gibt es nur bei Banken mit schlechterer Bonität!

0
58
@NasiGoreng

Höhere Zinsen als bei der Postbank gibt es fast überall und Anbieter wie die ING-Diba haben auch keine schlechtere Bonität. 

2
27
@Privatier59

Für 0,15% Zinsen bei Beträgen ab 100.000 EUR bei der ING-Diba wechselt kein normal fauler Mensch seine Bankverbindung - zumal der Zins jederzeit weiter sinken kann.

0
58
@NasiGoreng

Nasengoreng: Die zitierten 0,15% sind das 15fache der 0,01% die die Postbank aufs Tagesgeld gibt. 

Und ohnehin verstehe ich nicht, wieso der Fragesteller sein Geld unbedingt bei einer Bank unterbringen will statt bei mehreren unter Beachtung der gesetzlichen Sicherungsgrenze von 100 TEUR.

Darüber daß Tagesgeld derzeit keine sinnvolle Anlage ist braucht man nicht weiter zu reden, aber das ist die Entscheidung die jeder selber treffen muß.

0

Gehe mal mit Deinem Geld zur Rabo-direct

Da parke ich gern unkompliziert Liquiditätsüberschüsse, die ich für einige Wochen nicht brauche.

ING-Diba ist auch eine gute Adresse.

Mehr Zinsen als bei der Postbank bekommst Du bei viele seriösen Banken.

5

Entschuldigung, aber die Hinweise auf günstigere Zinsen gehen völlig an meiner Frage vorbei. Es geht nicht darum, statt 0,01% vielleicht 0,05% zu bekommen, sondern darum, ob TOTALVERLUST droht, weil die Deutsche Bank möglicherweise dem Untergang entgegengeht und die Postbank mitreißt, was wir natürlich nicht glauben wollen.

Der - unwahrscheinliche - Zusammenbruch der Deutschen Bank würde den Zusammenbruch des ganzen Währungssystems bedeuten, wird gesagt. Dann wären alle Sicherungsfonds verschwunden und auch die 100.000 €.

Oder?

0
67
@Neuerdings

Also mal gesetzt den Fall, die Deutsche Bank würde in die Gefahr eine Pleite kommen, so würden (nachdem man gesehen hat was bei Lehman passierte) alles getan, um das zu verhindern. Also würden andere Banken die Deutsche Bank übernehmen, oder der Staat würde mit einer Beteiligung einspringen.

1

V-Pay, kann man das an jedem Bankautomaten nutzen?

Ich habe ein Hauptkonto und eine altes Konto welches ich kaum noch nutze. Dieses alte Konto ist bei der Postbank und als ich letztens die EC Karte hergenommen habe, ist mir das „V-Pay“ Zeichen aufgefallen. Ich habe mich also informiert und auf der Homepage der Postbank steht, dass es ein neues und sichereres System ist. Es steht dort auch dass man in soundsovielen Geschäften damit einkaufen und an soundsovielen Bankautomaten Geld abheben kann. Das bedeutet aber auch, dass ich nicht an jedem Automat Geldabheben kann? Sagen wir mal, die Gebühr für Geldabheben außerhalb der Cashgroup ist mir egal. Kann es sein, dass ein Automat in Deutschland dieses V-pay nicht annimmt?

...zur Frage

Postbank Girokonto: Startguthaben bei Kündigung wieder zurückzahlen?

Bei der Postbank bekommt man als Neukunde 100 Euro Startguthaben für die Eröffnung von einem Girokonto. Was ist, wenn ich das Konto einrichte und nach kurzer Zeit der Bank die Kündigung vorlege? Muss ich das Startguthaben dann zurückzahlen, oder darf ich es trotzdem behalten?

...zur Frage

Ist die Beratung der Postbank nun wieder seriöser, negative Meldungen lassen nach?

Die Postbank wurde unlängst ja sehr verrissen, wegen der Weitergabe von Kundendaten zwecks Folgegeschäfte, außerdem sollen die Beratungen ja wenig bedarfsgerecht gewesen sein, weil die Berater einen solch enormen Verkaufsdruck hatten. Gibt es hierzu mittlerweile schon Entwarnung, wurde das Vertriebssystem nach den negativen Meldungen verbessert?

...zur Frage

CS Euroreal Immobilienfonds geschlossen - Wie kommt man an das angelegte Geld?

Guten morgen liebe Community,

ich habe erfahren, dass der CS Euroreal geschlossen wurde. Habe da seit über 3 Jahren Geld liegen und dachte es handelt sich um eine sichere Geldanlage. Die Tage wollte ich einige Anteile verkaufen. Im Onlinedepot kam dann die Fehlermeldung dass die Anteile nicht verkauft werden können. Mein Bankberater hat mich dann darauf aufmerksam gemacht, dass der Fonds geschlossen ist und nicht absehbar ist, wann und ob er wieder geöffnet wird.

Muss ich mir Sorgen um meine Einlagen machen? Ich benötige das Geld und weiß nicht was ich tun kann! Wie groß ist das Risiko, dass ich das Geld verliere? Wie kann ich notfalls kurzfristig an mein Geld herankommen? Kann ich die Anteile anderweitig los bekommen? Wenn ja wie und mit welchen finanziellen Folgen?

Wie schätzt ihr die Lage des Fonds und die Zukunftsaussichten ein?

Vielen Dank für eure freundliche und kompetente Hilfe!

...zur Frage

Als Kunde der Postbank Pfändungsschutzkonto online einrichten?

Ich denke zwar eigentlich nicht, dass das geht, aber ich frage dennoch vorsichtshalber mal nach: kann man als Kunde der Postbank online ein Pfändungsschutzkonto einrichten, wenn man im Ausland ist und zu keiner Filiale gehen kann?

...zur Frage

Wem gehört die Postbank?

Wem gehört eigentlich die Postbank? Ist es eine private Bank oder besitzt der Staat immer noch die meisten Anteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?