Geld vom Amt nach dem Studium?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alg 1? Fraglich. Dazu muss geprüft werden, ob bzw. wie lange er in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat. Und dann: wie lange die Zeitspanne seit der letzten Zahlung war. Dann mag sich ein Anspruch ergeben.

Alg 2 sollte immer gehen, wenn er kein Vermögen hat.


Meine subjektive Meinung? Mit einem abgeschlossenen Studium wäre für mich der Weg zur Arge wg. Alg 2 der absolut letzte Weg.

Ohne Beitragszeiten, also ohne das er Arbeitslosenbeitragspflichtig gearbeitet hat, kann er kein ALG I bekommen.

Er wird sich beim Jobcenter melden müssen und ALG II beziehen.

Vielleicht wäre es eine Alternative schon vor Ende des Studiums mal verschiedene Bewerbungen zu schreiben. Die meisten Studenten bekommen nämlich eine Arbeit.

ALG II, weil er ja augenscheinlich in den letzten Jahren nicht beschäftigt war. und ALG II heißt im Volksmund Hartz IV. Damit wird dein Sohn zu einem Hartz-IV-Empfänger oder kurz Harter. Allerdings stelle ich mir gerade die Frage, warum sich dein Sohn nicht erstmal wenigstens versucht irgendwo zu bewerben, hat er doch ne Ausbildung und auch noch was studiert. Notfalls muss er eben die nötige Berufserfahrung auch als Tellerwäscher sammeln, denn er wäre ja nicht der erste, der daraufhin Millionär würde. Ich hoffe das beste für euch :)

Was möchtest Du wissen?