Geld verlieren an Bekannten wo Konto gepfändet wurde, bekomme ich mein Geld wieder?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Nein, gib ihm keinen Cent mehr, niemals! Man glaubt nicht, wie schamlos solche Menschen sein können. Ein Straftäter und dann noch eine alleinerziehende Mutter, die von ALG leben muss, abzocken wollen.

2. Natürlich kann er sein Konto/Sparbuch nicht "wieder eröffnen". Die sind ja gar nicht geschlossen, sondern nur gepfändet. Alles was er darauf einzahlt (und er würde sich hüten, das zu tun) wäre sofort weg bei dem/den Gläubiger/-n. Und ein neues Konto wird er bei diesen Voraussetzungen nicht eröffnen können und auch nicht wollen.

3. Er würde das Geld von Dir bar haben wollen, wofür auch immer, jedenfalls nicht für sein Spar-/konto und das Geld würdest Du nie wiedersehen.

4. Was die Chancen einer Rückzahlung der €4000 betrifft, so wäre die erste Frage, ob Du irgendetwas schriftlich darüber hast, ich fürchte nicht. Dann hättest Du kaum Chancen, Deine Forderung durchzusetzen.

Du könntest ihn in so einem Fall austricksen, wenn Du ihm zusagst, ihm noch weiteres Geld zu leihen, nachdem er Dir die €4000,00 Schulden sowie den Rückzahlungstermin schriftlich bestätigt hat. Hast Du die Bestätigung in der Hand, sagst Du "oh, unvorgesehene Ausgaben, leider im Moment kein Geld da".

Hast Du Belege, dann kannst Du die Forderung einklagen, bzw. ein Mahnverfahren einleiten. Ein Mahnverfahren kann erheblich kostengünstiger sein, als ein Gerichtsverfahren, falls der Schuldner nicht widerspricht. Wenn Du dann einen vollstreckbaren Titel hast, ist dieser 30 Jahre gültig.

Das Risiko wäre allerdings dass er nie in der Lage sein wird, jemals seine Schulden zurückzuzahlen bzw. in Privatinsolvenz geht, dann würde Dir ein Titel auch nichts bringen.

Diese Entscheidung, ob Du die Forderung einklagen und noch weiteres Geld dafür ausgeben willst, musst Du selbst treffen. Ich würde es aus Prinzip tun, damit solche Betrüger nicht immer so einfach davon kommen. Wenn Du wirklich in Erwägung gezogen hast, ihm weiteres Geld zu leihen, was auf jeden Fall weg gewesen wäre, kannst Du das Geld auch für ein/-en Mahnverfahren/Anwalt verwenden. Das wäre besser angelegt, weil Du wenigstens die Chance erhältst, Dein Geld oder einen Teil davon zurück zu bekommen.

Über Deinen bisherigen Leichtsinn will ich nicht richten, das hast Du inzwischen selbst gemerkt. Allerdings muss ich sagen, dass Du trotzdem noch immer ernsthaft darüber nachdenkst, diesem Typen weiteres Geld zu geben, gibt mir doch zu denken.

Ich hoffe nur, dass dieser "Bekannte" nicht Dein Freund oder Lebensgefährte ist. Ich gebe hier an sich nie solche Empfehlungen, weil so etwas im einem Forum deplaziert ist, aber in diesem Fall ausnahmsweise:

Sollte es Dein Freund/Lebensgefährte sein, trenn Dich so schnell wie möglich. Mit so einem kriminellen, egoistischenTypen würdest Du nie glücklich werden, eher ruiniert so einer nicht nur sein, sondern auch Dein Leben.

Hallo,

kennst du die Weisheit, 

" bei Geld hört die Freundschaft auf " ? 

Meine ganz persönliche Meinung zu dem Geschriebenen:

Einem Freund einmal aus der (auch finanziellen ) Not zu helfen ist ok, solange alles im Rahmen bleibt.

Wenn du aber schreibst: " Er hat ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung (50.000€ - 70.000€) "  

.......also hier wurde für meine Begriffe der Bogen deutlich überspannt !

Zweite kluge Weisheit: 

" Wer sich die Suppe einbrockt, muss sie auch auslöffeln "

Als alleinerziehende Mama, zudem derzeit am Tropf vom Jobcenter, solltest du deine Ersparnisse zusammenhalten. Es ist ohnehin schon reichlich dreist von dem (nur Bekannten ! ) Typen, dich überhaupt um Geld anzupumpen. 

Vergiss es.....solltest du nachgeben rechne zumindest damit, dass du das Geld für immer abschreiben kannst. 

Ähnlich geprellte User suchen dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, hier im Forum Hilfe. Du bist cleverer und fragst vorher nach Rat. Zieh also die richtigen Schlüsse für dich und dein Kind ! 

Ich kann nur für mich sprechen, vielleicht sehen es andere Mitglieder anders, abwarten ! 

Danke für die „Weisheiten“, die durfte ich mir schon zur Genüge von meiner Mutter anhören. :D haha Aber trotzdem Danke für die Antwort, werde erstmal abwarten was andere sagen/vorschlagen/antworten. (:

1
@WJennifer

Deine Mama hat definitiv Lebenserfahrung und in diesem Punkt eine gesunde Menschenkenntnis, du solltest auf sie hören ! 

Bedenke...... man sollte auch nur das an Geld verborgen, welches man bei mögl. Totalverlust auch verschmerzen kann(übrig hat), ohne dass eine Freundschaft darunter leidet. 

..... wenn diese Gedanken k e i n e "Schmerzen" bereiten, dann mal los ! 

0

Du hast ja schon selber erkannt, daß die ganze Geschichte in sich unschlüssig ist. Wer 50 bis 70 TEUR hinterzogen hat kommt nicht mit 2500 Euro Geldstrafe davon.

Unfug ist auch die Behauptung, man brauche Geld um ein gepfändetes Konto frei zu bekommen. Wozu dient denn wohl die Pfändung? Doch wohl zum Einzug des Guthabens.

Dein Bekannter braucht Geld so dringend, daß er Dir immer neue Lügen auftischt. Woher nimmst Du den Optimismus, daß Du Dein Geld jemals wieder sehen kannst? Ein Urteil kann bekanntlich nur die Voraussetzungen für eine Zwangsvollstreckung schaffen. Wenn aber kein Vermögen vorhanden ist, kann man in nichts vollstrecken.

Ich fürchte, Du mußt Dein Geld abschreiben.

Darf von meine Freundin das Konto gepfändet werden wenn von mir Geld dort eingeht?

Darf von meiner Freundinn das Konto gepfändet werden wenn von mir dort Geld eingeht.ES ist nur Ihr Konto. Wir sind auch nicht verheiratet.

...zur Frage

Bankwechsel trotz P-Konto?

Ich habe ein P-Konto, es wird aber vom Konto nichts gepfändet da meine Rente

schon gepfändet wird. Ich bekomme noch eine kleine Zusatzrente auf ein anderes

Konto, kann ich meine Altersrente einfach auch auf das andere Konto überweisen

lassen. So daß das P-Konto nicht mehr existiert?

...zur Frage

Ich habe ich ein P-Konto, kann ich trotzdem bei einer anderen Bank ein Sparbuch eröffnen ohne daß es jemand merkt?

Hallo, und zwar habe ich ein P-Konto. Kann ich trotzdem bei einer anderen Bank heimlich ein Sparbuch eröffnen ohne das es jemand merkt oder wird eine Schufaabfrage gemacht wo man sieht das bei mir gepfändet wird?

...zur Frage

Kontopfändung plus Kündigung der Bank, was tun?

Hallo! Und zwar wird zurzeit mein Konto gepfändet, habe ein paar Tage später auch die Kündigung der Bank erhalten. Was nun? Bekomme ich denn nochmal Zugriff aufs Konto, um den Rest abheben zu können? Wie läuft das ab?

...zur Frage

Geld verliehen ohne Vertrag: Wie bzw wo kann ich ein Mahnbescheid erstellen?

Ich habe vor ca. einem jahr einem bekannten über 3000€ geliehen. Es war ausgemacht ich bekomme es in 1-2 Monaten zurück. Habe ich aber nicht. Das ganze habe ich schriftlich auf whats app.

Nun sagt er aber er könne nicht bezahlen. Ich weiss aber sehr sicher das er ein teures Auto und eine Uhr auf den Namen der Eltern laufen hat. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das Geld wieder zu bekommen ? Lohnt sich eine klage wenn jmd sich so hinstellt als hätte man kein Geld ?

...zur Frage

Welchen Sinn hat die Kontosperrung der Finanzagentur des Bundes?

Habt ihr davon schon gehört? Welchen Sinn hat die Kontosperrung der Finanzagentur des Bundes, wenn durch die Kontosperrung keine Konsequenzen für die Kunden folgen, die weiterhin noch an ihre Gelder kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?