Geld über PayPal Freund gesendet Ware ging unterwegs von der Post kaputt was tun?

2 Antworten

Wenn du darlegen kannst, dass die Ware beim Versand nicht beschädigt war (Fotos), lass den Typen doch zum Gericht laufen. Schick ihm die Fotos von der unbeschädigten Ware und verweise ihn höflich auf den Rechtsweg.

Die Story mit dem TÜV klingt auch ziemlich abwegig... Vermutlich nur ein billiger Betrugsversuch.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

habe Nur Fotos von der Ware wie Sie nicht beschädigt war. ich habe aber keine Fotos wie sie in dem Karton liegen und nicht beschädigt sind bevor ich sie zur Post gebracht habe. Reicht das auch wenn ich die Bilder von der Ware habe wo sie nicht kaputt sind von der Anzeige in ebay?

0
@officalNik

Sollten auch reichen.

Es wäre nicht schlecht, wenn wir die Schreiben der Anwältin und von DHL mal sehen könnten, sowie deine Kommunikation mit dem Käufer.

0
@officalNik

So ein Kleinkrieg wird nicht vor Gericht verhandelt, um sowas kümmern Schöfffengerichte. Mach Dich doch mal im Internet usw. selbst mehr über den Sachverhalt schlau.

0
@Answer123

Oh neee, bitte nicht. Das Ding ist mit BGB § 477 hinreichend erledigt. Der Käufer hat Pech gehabt.

0
@Maerz2019

Mich würde aber trotzdem mal interessieren, wieso der Käufer für so einen aussichtslosen Fall Geld für einen Anwalt rauswirft. Die Schilderungen der FS hier sind manchmal sehr selektiv und unvollständig...

1
@Answer123

Der Käufer ist evtl. Rentner, hat ne befreundete Anwältin, hat ne Menge Zeit und ist ein pedantischer Prinzipienreiter, wählt die AfD, weil er ihm im Leben schon sehr vil Unrecht zugestossen ist? Spart beim Käuferschutz .... Ein verlogener Wutbürger? TÜV??!!

0
@Maerz2019

Vielleicht. Oder der FS hat uns nicht die ganze Story erzählt... Aber mal schauen, ob der sich überhaupt nochmal meldet.

0
@Answer123

Genau. Er sacht ja auch gar nicht, was er so verkauft hat. Ich habe ihn bestimmt schon erfolgreich vergrault ... ;-)

0
@Maerz2019

ich habe Bremssättel verkauft habe ausreichend Polsterung in die Verpackung rein und einen Starken Karton benutzt der eine dickere Wand hat.

ich habe die ganze Story erzählt. Ich habe das Paket bei der Post abgegeben hat alles gepasst war nichts beschädigt. Habe die Sendungsverfolgungsnummer dem Käufer geschrieben das er das Paket verfolgen kann. In der Verfolgung stand drin das DHL das Paket geringfüfig beschädigt ist und nachverpackt wird und das wurde zweimal geschrieben also es wurde von DHL zweimal neu verpackt.

Der Käufer hat also die Ware erhalten und sie war beschädigt er ging zu Post und hat eine Untersuchung eingeleitet.

DHL hat mir dann per post geschrieben das sie mir den schaden nicht ersetzen und damit aus der Sache raus sind weil sie schreiben das die ware bei Beschädigung nicht richtig verpackt war.

So der Käufer hat mir die Ware wieder geschickt weil sie für ihn unbrauchbar sind weil es beschädigt ist.

Er verlangt nun von mir sein Geld das er mir über PayPal Freunde/Familie gesendet hat, weil die Ware nicht der Beschreibung entsprechen.

Ich habe ihm gesagt das ich ihm die Bremsen wieder schicken kann, weil er sie ja bezahlt hat aber Anspruch auf sein Geld hat er nicht da er es mir als Freund gesendet hat.

Er ging also zu seiner Anwältin und sie haben mir einen Brief geschickt das Sie mir eine Frist setzten das Geld zu zahlen. Habe das Geld nicht gezahlt.

Nun kam ein Brief des Amtsgericht in dem steht das ich Wiederspruch einlegen kann oder das Geld zahle.

Nun frage ich mich rendiert es sich Wiederspruch einzulegen oder gewinnt der Käufer?

0
@officalNik

Wenn DHL geschrieben hat, die Ware sei nicht ordnungsgemäß verpackt gewesen, ist das schon mal eher ungünstig für dich. Besonders, wenn du keine Fotos von dem Artikel im verpackten Zustand bzw. von dem Umfang der Verpackung hast. Dass DHL die Ware aber gleich zwei mal neu verpackt hat, ist auch etwas komisch. Da wäre mal interessant zu wissen, was DHL mit dem Paket so angestellt hat. Vermutlich durch die Gegend geworfen.

Wenn du nicht zahlen willst (dann zahlst du vermutlich die Kosten für die Anwältin und die Gerichtskosten auch noch), solltest du dir ggf. selbst einen Anwalt suchen. Wenn du Widerspruch einlegst, wird der Fall vor Gericht verhandelt. Du darfst dich dort in der ersten Instanz zwar selbst vertreten, aber bist du auch in der Lage, das adäquat zu tun?

1
@Answer123

Also SIe meinen ich sollte lieber zahlen weil es für mich sonst teuerer wird als es sonst schon ist?

0
@officalNik

Wir wissen nicht, wie die Verpackung tatsächlich aussah und was DHL damit gemacht hat. Damit man dir einen Strick daraus drehe könnte, müsste man dir in Bezug auf die Verpackung Fahrlässigkeit nachweisen (§ 823 Abs. 1 BGB). Wenn der Kläger das nicht kann, wird er scheitern, dann liegt das Risiko nämlich bei ihm (§ 447 Abs. 1 BGB). Ob er das kann, können wir mit den vorliegenden Informationen nicht abschätzen.

Ich gehe im Übrigen davon aus, dass der Käufer zu keinem Zeitpunkt einen versicherten Versand gewünscht hat (§ 447 Abs. 2 BGB)? Besser wäre es noch, wenn der Käufer ausdrücklich einen unversicherten Versand gewünscht hätte.

1
@Answer123

keiner kann nachweisen wie das Paket ausgesehen hat da das Paket zweimal neu Verpackt worden ist und somit der alte Karton nicht mehr vorhanden ist.

Nein er hat nie was von einem versicherten Versand erwähnt das er einen haben möchte.

Er wollte mir das Geld über PayPal mit Käuferschutz schicken darauf habe ich ihn hingewiesen das er wenn er das machen möchte eine extra Gebühr zahlen muss. Dann meinte er ne lieber nicht er will es als Freund Überweisen und vertraut das alles passt.

0
@officalNik

Beweisen muss im Zweifelsfall der Kläger. Aber es bleibt ein Risiko. Ob du das Risiko eingehst, musst du selbst entscheiden. Beziffern können wir es nicht. Und ob der Kläger und seine Anwältin wirklich sicher sind, dass sie vor Gericht gewinnen, oder ob die einfach hoffen, dass du einknickst, wissen wir auch nicht.

1
@Answer123

Hast Dir wieder super viel Mühe gemacht, Anwser123! Respekt & Danke. :-))

1
@Answer123

Der Käufer hat nichts von einem Versicherten Versand gesagt aber das Paket ist doch bei der Post bis 500 Euro versichert oder?

0
@officalNik

Wenn es als Paket versendet wurde, hast du grundsätzlich Recht (siehe Punkt 6 Abs. 3 der AGB DHL Paket/Express National). Die Frage wäre für § 447 Abs. 2 BGB relevant gewesen. Insofern bleibt aber das Problem bestehen, dass sowohl DHL als auch der Käufer eine unzureichende Verpackung reklamieren werden. Das könnte ein mehrjähriger Rechtsstreit werden.

0

Der Typ labert Quatsch. Kein TÜV prüft Pakete von Irgendwem auf Schäden. Du glaubst ihm etwa? Bisschen naiv bist Du ja schon, nicht wahr? Der blufft, das liegt doch auf der Hand. Anwalt - Gericht .... eine Labertasche. Lass ihn ins Leere laufen. Du gibst weder preis, um welche Ware es sich genau handelte, noch um welchen Preis. Geht es vll um 25,- € oder sooo?

Es gilt BGB § 447

Der Gefahrübergang beim Versendungsverkauf liegt IMMER beim Käufer und nicht beim Verkäufer.

So richtig den Durchblick scheinst Du wirklich nicht zu haben. Siehe hier:

Der Käufer wollte mir die Ware in PayPal als Freund senden da er die Gebühr nicht bezahlen wollte.

Welche Gebühr denn bei eBay-Kleinanzeigen ??

Es handelt sich um eine Ware im Wert von 200 Euro. Und Entschuldigung er hat ein Schadensgutachten erstellt. Und ich meine die Gebühr bei PayPal wenn er das Geld sendet bei Freunde hat er ja keine Gebühr somit ist der Käuferschutz nicht aktiv. ich habe bereits einen Brief von seiner Anwältin bekommen. Ich würde nur gerne wissen ob es Sinn macht hier Einspruch einzulegen oder ob ich am Schluss noch mehr kosten habe. Er hat auch geschrieben das die Ware beschädigt ist und so nicht der Beschreibung entsprechen und das ich als Auftragsgeber verpflichtet bin dies bei DHL zu melden und den Schaden zu reklamieren. Ich habe auch mehrmals bei DHL angerufen und einer meinte das es DHL schuld sei, dass die Ware kaputt ist weil es mehrmals umverpackt wurde und im nächsten schritt habe ich einen Zettel von DHL bekommen das es nicht deren Schuld ist.

0
@officalNik

Man reklamiert NIE telefonisch. Man macht sowas IMMER schriftlich. Einspruch einlegen? Was soll das bedeuten?? Einspruch bei nem Anwalt einlegen? Einsprüche legt man bei Gericht ein, aber nicht bei einem Anwalt.

0
@officalNik

das ich als Auftragsgeber verpflichtet bin dies bei DHL zu melden und den Schaden zu reklamieren

Siehe BGB § 477. Du bist aus der Nummer m. M. n. raus.

Prüfe mal, ob DHL überhaupt für den Schaden beim unversicherten Paket aufkommen muss. Ich denke, sie müssen es nämlich gar nicht. Warum verschickst Du überhaupt unversichert 200,00 € durch die Weltgeschichte...?? Und fragst DHL zeitgleich in der Ahnung, dass es nicht gut gehen wird, ob alles richtig verpackt ist???

0

ich meine natürlich Wiederspruch einlegen. Ich habe einen Brief vom Amtsgericht bekommen in dem steht: Das der Antragsteller also der Käufer folgenden Anspruch geltend macht, d.H. er will das ich den Schadensersatz bezahle das heißt die 200 Euro der Ware, die kosten seiner Anwältin und die Verfahrenskosten.

Ich möchte nur wissen ob es Sinn macht Wiederspruch einzulegen, ob der Käufer recht hat das er das Geld der Ware wieder bekommt obwohl ich sie nicht beschädigt versendet habe. Und ob er auf sein Geld bestehen kann obwohl er als Freund gezahlt hat und nicht über den PayPal Käuferschutz. Ich habe ihn beim Kauf darauf hingewiesen das er wenn er mit Käuferschutz zahlt das er zusätzliche gebühren zahlen muss und er meinte nein das will er nicht er möchte über Freund zahlen.

Ich möchte wissen bin ich schuld weil die ware bei ihm kaputt angekommen ist obwohl beim Versenden alles gepasst hat? Ich meine der Lieferdienst hätte das Paket auch fallen lassen können und somit beschädigen können?

0
@officalNik

Schadensersatz?? Das Gericht will Dich abwiegeln, damit das lapidare Verfahren schnell beigelegt werden kann. So einfach ist das aber nicht ...!!!

Ich möchte wissen bin ich schuld weil die ware bei ihm kaputt angekommen ist obwohl beim Versenden alles gepasst hat

NEIN, bist Du m. M. n. nicht! Wir sind hier juristische Laien. Lass die Sache doch mal von einem Anwalt prüfen!!! Eine professionelle Einschätzung einholen. Wir können das hier nicht final über ne Ferndiagnose unter Anonymen entscheiden. Willst Du sowas für lau klären? Bei uns???!!!

0

Was möchtest Du wissen?