Geld sparen für Ausbildung der Nichte

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...zur Information siehe unter http://www.geld-magazin.de/finanzen/sparen-anlegen.

Alternativ: Auch für ein Kind kann ein Riester-Vertrag abgeschlossen werden. Dieser sollte so sein, dass er mit dem 18. Lebensjahr von dem Kind übernommen und weitergeführt werden kann..Es handelt sich wohl um das ANgebot der DWS Kinder-Riester premium....

Bei der langen Laufzeit (vermutlich über 10 Jahre) sollte man etwas nehmen, was auf Sachwerten beruht. Aktienfonds, Immobilienfonds.

Bei Anlagen in reinem Geldwert, muss man schon sehen, das einiges von den Preissteigerungen gefressen werden kann.

Ein weitaus größeres Problem ist die Zweckbestimmung. In dem Moment, wo das Geld in den Besitz der Nichte übergeht, ist die Kontrolle weg.

Was möchtest Du wissen?