Geld geliehen von der Tochter

2 Antworten

Um was geht es denn eigentlich ? Das sagst Du nämlich nicht. Und wer von Euch soll denn in die Insolvenz gehen? Bist Du Dir klar, dass Gläubigerbenachteiligung nicht nur anfechtbar, sondern auch strafbar ist?

Ich habe noch nie was Strafbares gemacht und werde das auch jetzt nicht, ich möchte nur das meine Tochter ihr Geld wieder bekommt, das sie mir geliehen hat, ich finde es schon nicht schön wenn sich Eltern von ihren Kindern Geld leihen müßen. Es kann doch nicht sein das, man 8-10 Std. Arbeitet und wegen unserm Staats und Politik kein Geld mehr hat.

0
@diantus

Und deshalb solltest Du nicht damit anfangen und das droht nämlich, wenn Du einen bestimmten Gläubiger begünstigst, auch wenn es Deine Tochter ist.

0

Da geht wahrscheinlich ohne Kreditvertag nichts...oder du überschreibst ihr das Haus sofort, was nicht sehr klug wäre...

bafög für die Kosmetikausbildung meiner Tochter

Meine 18 jährige Tochter hat eine dreijährige Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin gemacht, allerdings ohne Abschluss. Sie möchte an der staatlich genehmigten Ersatzschule eine einjährige intensiv Ausbildung zur Kosmetikerin machen. Sie kostet jedoch viel Geld. Ich selbst bin geschieden mit alleinigem Sorgerecht und arbeite Halbtags. Mein großer arbeitet vollzeit und der kleine geht jetzt in die 9. Klasse. Gibt es für meine Tochter oder mich sowas wie bafög oder so? Kenne mich leider gar nicht aus und hoffe dass mir jemand ein paar Tipps oder Ratschläge geben kann.! Freu mich auf eure Antworten!

...zur Frage

Betrug? - Wenn ein Mann aus Liebeb einer Frau Geld gibt, da Sie Notlage vortäuscht.

Ich habe einer Frau da ich Sie Liebe, um die 10.000 Euro geliehen. Hatte auch einen schriftlichen Vertrag gemacht das sie mir das Geld in monatlichen Raten zurückzahlen kann a 30.00€. Der Vertag wurde 3 Monate eingehalten jedoch nach 3 Monaten kam eine Sogenannte Erpressung wenn ich nicht vom vertag zurücktrete werde Sie mich anzeigen da ich angeblich Ihre Tochter 16 Jahre sexuell misbraucht bzw genötigt haben soll. Da ich nichts mit Gericht zu tun haben wollte, bin ich vom vertzag zurückgetreten.

Ich konnte von dieser Frau nicht lassen und habe weiter mit ihr ein verhältniss.

Sie forderte immer mehr geld und materielle Dinge die ich Ihr besorgt habe.

Sie versprach mir, das wir zusammen eine Wohnung nehmen und zusammenziehen würden. Erst vor kurzen forderte sie von mir wieder 1800€ da Ihr Mann die für sein Hobby (Angeln) brauchte und er somit dan 14 weg wäre und wir beite alleine sein könnten.

Auf grund dieser Aussage habe ich Ihr das Geld gegeben.

Als der Tag kam das ich zu Ihr gehen sollte sagte bzw, schrieb sie mir per SMS das sie von mir nichts mehr wissen will und ich seber schuld sei, das ich ihr vertaut habe. Sie hatte nie mit mir vor ein gemeinsames Leben zu beginnen.

Leider ist das alles ohne irgendetwas schriftliches gegangen da ich Ihr vertaut habe.

was kann man dagen tun.

...zur Frage

Ist bei Vorschusszahlungen an Mitarbeitern etwas zu beachten?

Einer meiner Mitarbeiter hat privat Zahlungsschwierigkeiten und mich gebeten ihm einen Lohnvorschuss zu geben. Ist da bezüglich Lohnsteuer und Sozialversicherung etwas zu beachten? Kann Geld nur in bestimmter Höhe geliehen werden? Wer kann mir da bitte weiterelfen? Ich möchte nämlich keine zusätzlichen Lohnnebenkosten haben.

...zur Frage

Schlüsseldienst gibt keine Preisauskunft und verlangt dann sehr viel

Ich habe mich aus meiner Wohnung ausgesperrt. Glücklicherweise hatte ich mein Handy in der Tasche und konnte somit übers Internet einen Schlüsseldienst rufen. Bei einem stand “Ab 20€”. Mir war natürlich klar, dass “ab” immer so eine Sache ist, deswegen habe ich nachgefragt, aber die konnten/wollten mir keine genaue Preisauskunft geben. Ich habe mit etwas mehr gerechnet, aber als der Schlüsseldienst dann endlich da war wollte er 260€. Das war mir zu viel und dann wollte er einen Haufen Geld für die Anfahrt. Ich habe ihm jetzt nichts gegeben, weil er mir keine Quittung ausschreiben wollte. Dürfen die erst den Preis nicht nennen und dann die Anfahrt in Rechnung stellen wenn der Preis viel zu hoch ist?

...zur Frage

Geld geliehen - Partner verstorben -Finanamz will Erbschaftssteuer?

Mein Vater lebte mit seiner Lebensgefährtin zusammen. Er lieh ihr im Jahre 2011 50.000 € zinsfrei und überwies den Betrag auf ihr Konto. ( Überweisung ist belegbar) - Zudem bezahlte er an die Tochter der Lebengefährtin Miete für die Mitbenutzung der Wohung der Lebengefährtin, obwohl seine Lebengefährtin Niesbrauchrecht für das gesamte Haus hatte. Das verliehene Geld sollte geliehen werden um die Tochter der Lebengefährtin bei einem Bauprojekt zu unterstützen.

Dies hat mein Vater im Kreise seiner Kinder und Enkelkindern ca 4 Monate vor seinem Tod erklärt.

Mein Vater hatte seit März 2017 einer Berufsbetreuerin welche sich nicht darum gekümmert hat. Sie hat ihm aber das Sparbuch, welches zuvor auf den Namen der Lebensgefährtin lief und auf welches er als Begüsntigter eingetragen war weggenommen.

Die Lebengefährtin starb vor 1 1/2 Jahren und mein Vater vor Kurzem ebenfalls. Nun wurden die Sparbücher der Lebensgefährtin umgeschrieben auf meinen Vater, da er Begünstigter war. Das Finanzamt fordert nun Erbschaftssteuer auch für das gesamte Geld.

Wären die Zeugenaussagen und der Überweisungsbeleg ausreichend um Widerspruch gegen den Steuerbescheid einzulegen und den Steuerpflichtigen Betrag um diese 50.000 € zu mindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?