Geld doppelt überwiesen bekommen von Lohn, Kündigungsgrund wenn man das nicht meldet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schweigt ein Arbeitnehmer zu einer erkannten Überzahlung, begeht er eine schwere und vorsätzliche Pflichtverletzung, und dies berechtigt den Arbeitgeber im Gegenzug – nach Aufdeckung – grundsätzlich zu einer fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses, zumindest zu einer verhaltensbedingten ordentlichen Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass könnte ein Kündigungsgrund sein. Kommt schon einer Unterschlagung gleich. Aber selbst wenn nicht, sollte Du so ehrlich sein und es mitteilen. Sonst kommt man doch so oder so in Erklärungsnot, wenn es rauskommt und das Vertrauensverhältnis ist zerstört... Ich würde es sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?