Geld aus Geschäft aus dem Ausland auf deutsches Konto

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solche Zahlungen udn die Weiterleitungen werden von Deiner Bank an die Bundesbank gemeldet. das ist Vorschrift bei Auslandsgeldverkehr.

Man wird irgendwann fragen. Theoretisch kommen auch Untersuchungen wegen Geldwäsche in Frage udn Fragen des Finanzamtes.

wenn es monatlich 5stellige Beträge sind, dann biete Deinem Freund an, treuhänderisch für ihn hier eine UG, oder GmbH zu gründen, die diesen Zahlungsverkehr hier abwickelt, oder er gibt Dir eine Vollmacht für ihn ein Konto zu errichten (beglaubigt gem. der Vereinbarung von Den Haag). Ist keine Sache mit Singapur.

Über ein Namenskonto von Dir, nur, wenn es ein extra konto ist, Du das angibst bei der Bank, das es für einen anderen ist udn eine entsprechende Vereinbarung vorliegt.

Vielen Dank für die Hilfe. Ich denke das es wirklich besser ist, es nicht zu machen, da es wirklich alles zu unsicher ist.

Was möchtest Du wissen?