Gekündigt und Schwanger?

2 Antworten

Erst kündigst Du von Dir aus und dann willst Du den Kündigungsschutz für Schwangere ausnutzen. Dumm gelaufen. Dein Arbeitgeber wird schon wegen der auf ihn zukommenden Kosten auf eine Einhaltung der Kündigung bestehen, da Deine Absicht klar erkennbar ist.

Fraglich ist nur, ob der AG auf die Einhaltung der Kündigung bestehen kann? Warum fragt sie auch ausgerechnet beim AG nach, ob sie die Kündigung zurücknehmen kann? Naiv. Sowas zieht man einfach durch, ohne telefonische Vorabberatung.

0
@Maerz2019

Warum nicht, der Ag hat ja nicht gekündigt sondern der An und es handelt sich um eine einseitige Willenserklärung die keiner Bestätigung bedarf.

0

Herzlichen Glückwunsch, erstmal. :-)

Also Du hast gekündigt, richtig? Du hast bei dem Telefonat aber sicher nicht gesagt, dass Du jetzt schwanger bist, oder?

Ein Telefonat bringt Dich in der Sache nicht weiter. Du kannst die Kündigung zurückziehen, schriftlich per Post mit Einschreiben. Guck mal hier, wie das geht:

https://www.fachanwalt.de/magazin/arbeitsrecht/ruecknahme-kuendigung-muster

Danke :)

Doch ich habe dann ihr beim 2. Telefonat gesagt das ich schwanger bin und habe gefragt ob man da noch die Kündigung zurück ziehen kann....😞

0
@xxTamixx

Warum hast Du das gemacht? Oh Frau. Das war ein großer Fehler. Jetzt hast Du den Salat.

1

Danke für deinen Tipp!!

0
@xxTamixx

Die Schwangerschaft geht die Firma doch gar nichts an! Du bist gut beraten, Dich jetzt an einen Arbeitsrechtler zu wenden. Denn die Rücknahme der Kündigung könnte heikel werden. Es ist auch so ein atmosphärisches Ding auf der Arbeit, wenn Du weiter beschäftigt wirst. Nicht das die dort mit Mobbing anfangen, verstehst?

0
@Maerz2019

Ja ich versteh schon... das ist so blöd!!😭

0
@Maerz2019

Aber dadurch das ich Schwangern bin wird mich auch kein anderer Arbeitgeber nehmen... und bei der Corona kriese schon gar nicht...

0

Da steht aber auch drin das der Ag die Rücknahme nicht annehmen muss und da er weis das sie schwanger ist wäre er echt blöd das zu tun.... nennt man dumm gelaufen.

Hoffentlich hat die Fragestellerin schon einen neuen Job, ansonsten gibts noch nee Sperrfrist als Belohnung dazu. Wenn nein wäre auch dringend mit der Krankenkasse zusprechen, da es ja eine Versicherungspflicht in D gibt.

1
@Tina34

Ich habe keine speerfrist, ist alles schon geregelt! :-)

0

Was möchtest Du wissen?