Geht es Otto ähnlich schlecht wie Quelle?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun OTTO geht es zunächst durch die Pleite von Quelle gut. Die Einkäufer rennen mit einer Brust durch die Tür - für die, die Tür leider zu klein ist. Aber das Geschäft von OTTO ist im langfristigen Vergleich (10 Jahre Rückläufig) es ist also ein momentaner Hochflug wie zur Zeit der Wiedervereinigung. OTTO möchte gerne an die Erfolge von AMAZONE anknüpfen doch dies gelingt leider nicht. Da die Kundenstruktur bei AMAZONE eine andere ist. Also kurzfristig feiert sich OTTO - langfristig geht der Versandhandel in die Knie - allerdings muss man bei OTTO hinzusagen, dass viele Geschäftsfelder wie der DIT, ECE,Bauer, Heine, Witt Weiden ... das Rad versuchen am Laufen zu halten. Aber nicht nur so hat Dr. Michael Otto im Jahr 2005 mal eben 30% der Belegschaft entlassen. Es wird weiter nach unten gehen.

Nein, die fählen sich ziemlich wohl udn sind sogar an einzelnen Geschäftsbereichen von Arcandor interessiert. Sie haben aber schon gesagt, dass sie die Situation bei Arcandor nciht ausnutzen wollen.

Otto kann es eigentlich nicht schlecht gehen, man will die Auszubildenden und Spezialgeschäft von Quelle erwerben.

Eigentlich ist die Frage eine andere - ist der Otto Versand für die Zukunft gut aufgestellt?

Die Einkaufsgewohnheiten ändern sich dramatisch, Internet ist megain. Besonders die Reisebranche und der klassische Versandhandel müssen das fürchten.

otto soll es sehr gut gehen. die zahlen stimmen. und auch die wachstumsraten.

Was möchtest Du wissen?