Gehen zwei Jobs nebeneinander (19,25 x2, kein 400 Euro-Job)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Verweigern (so wie Du es beschrieben hast) nicht, aber Du musst es melden.

Steuerlich ist es so, dass die 2. Stelle nach steuerklasse VI abgerechnet wird.

Die Stelle, bei der Du weniger verdienst, sollte die sein, die die günstigere Steuerklasse (I, II, oder III, je nach Familienstand) hast.

Mai2016 08.04.2016, 08:09

Warum die günstigere Steuerklasse bei der Stelle wo ich weniger verdiene? Ich dachte, die höhere (ungünstigere) Steuerklasse da, wo ich weniger verdiene, so dass möglichst viel Verdienst über eine günstige Steuerklasse läuft?

Bin verheiratet und hab beim aktuellen Arbeitsplatz 3 und mein Mann hat 5, weil sein Arbeitslohn leider sehr deutlich unter meinem liegt...müsste ich dann nicht für die Stelle mit dem besseren Lohn weiter die 3 nehmen? (danke für die Hilfe, vielleicht habe ich auch einen Denkfehler?)

0
wfwbinder 08.04.2016, 09:05
@Mai2016

Nein Du hast recht, da war ich mit meinen Gedanken wohl schon weiter. Natürlich dort wo Du mehr verdienst die III. Aber aufpassen, es gibt eine Nachzahlung bei Eurer Konstellation 3+5+6.

0

Was möchtest Du wissen?