Gehaltswunsch?

2 Antworten

Ah, jetzt ist es verständlich.

Nun, ich würde mich an der Vorgeschichte orientieren bei der Formulierung, wie z.B

"Wie bereits im Vorstellungsgespräch besprochen, beläuft sich mein derzeitiges Monatsgehalt auf xxxx €. Sie verstehen sicher, dass für mich ein Wechsel der Arbeitsstelle (der über kurz oder lang ja auch mit einem Umzug verbunden sein wird) auch mit einen höheren Gehalt verbunden sein soll - Ihr Angebot liegt mit yyyy € aber leider noch unter / auf gleicher Höhe mit / nur z % über meinem aktuellen Gehalt.

Ich hatte mir xxxx € (tatsächlicher Wunsch + Verhandlungsspielraum) vorgestellt, bitte teilen Sie mir mit, ob dies für Sie in Frage kommt.

Jetzt habe ich natürlich eine Vorgeschichte frei erfunden, aber ich denke, Du verstehst, was ich ausdrücken will. Wenn Du ein anderes Angebot mit mehr Gehalt hättest, Dir die Stelle aber nicht so gut gefiele, dann würdest Du eben das formulieren.

"dass der angegebe Gehalts mir nicht entspricht"

Kannst Du das berichtigen, damit man versteht, was Du sagen willst?

Was möchtest Du wissen?