Gehaltsnachverhandlung: Aktien statt Gehaltserhöhung

1 Antwort

Zum ersten teil, wenn Du die Klausel mit der möglichen Nachverhandlung für nciht in Ordnung hätlst, warum hast Du se dann unterschrieben.

Wenn man auf so lange Zeit im voraus eine Gehaltserhöhung vereinbart, dann muss es auch möch sein, dass ggf. zu korrigieren, wenn es nciht mehr zur Situation des Unternehmens paßt.

Zum zweiten Teil, wie soll man hier beurteilen wieviel die Aktien des Unternehmens Wert sind?

Du brauchst Doch nur den Kurs der Aktien zu nehmen, die menge der Aktien die man Dir bietet und Du weißt wieviel Du bekommst.

Was möchtest Du wissen?