Gehalt und Eigenbedarf?

3 Antworten

Hallo,

da läuft tatsächlich etwas total schief ☝️

Da du mittlerweile durch deinen Verdienst, deinen Lebensbedarf komplett selbst decken kannst, bildet ihr somit keine Bedarfsgemeinschaft mehr, sondern ihr führt jetzt eine Haushaltsgemeinschaft ‼️

Du hast gegenüber deinen Eltern (hier der Mutter) keinerlei Unterhaltspflicht, auch nicht wie vom JC gern vorausgesetzt oder ungefragt durch die Hintertür einfach angenommen.

Wenn das Jobcenter keine konkreten Nachweise für Unterhaltszahlungen durch dich an deine Mutter hat, solltest du diese Tatsache dem Sachbearbeiter schleunigst so mitzuteilen.... am sichersten schriftlich mit Kopie für deine Unterlagen.

Ist der Bescheid noch frisch erstellt, schreibst du einen entsprechenden Widerspruch..... ansonsten informiert du die Behörde formlos, unter Hinzuziehung der gesetzlichen Grundlage :

§§ 7, 9 und 11 des SGB II

Denn im §7 Abs. 4 des SGB II heißt es, dass Kinder, die genug Geld verdienen, um ihren Bedarf selber zu decken, nicht Teil der Bedarfsgemeinschaft sind ‼️

Du zahlst dann künftig lediglich deinen Anteil der KdU !

Mit deinem Geld musst du dich unterhalten und deinen Anteil der Miete und Nebenkosten tragen.

Deine Mutter muss weiterhin ihr Geld für den Lebensunterhalt und die hälftige Miete und NK bekommen.

Du musst deiner Mutter keinen Unterhalt leisten, sollte das verlangt oder so berechnet sein, kannst du das (formlos) ablehnen.

Das Amt, welches für Deine Mutter zuständig ist, rechnet von Dir bestimmt NULL ab.

Das was das Amt machen kann und darf, da ihr eine Bedarfsgemeinschaft bildet:

Alles was Deine Mutter an Hilfe für die Wohnung bekommt, wird halbiert.

Die andere Hälfte kannst und darfst Du, da Du schließlich ebenfalls in der Wohnung wohnst/lebst, Du Einkommen hast, tragen.

Und sollte Deine Mutter während Deiner Ausbildung Geld für dich bekommen haben, schließlich hat die dich bestimmt versorgt, dann wurde ihr das jetzt auch gestrichen.

Für Essen und Trinken, Klamotten usw. bist Du nun alleine zuständig.

Was möchtest Du wissen?