Gehalt bei Kündigung in Probezeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

so wie ich das verstehe wurdest du nach den jeweils geleisteten Stunden pro Monat bezahlt. Das kann immer nur "nachschüssig", also immer am Ende jeden Monats, erfolgt sein wenn diese Stunden bekannt waren. Ausserdem muss hier ein Vergütungssatz pro Stunde vereinbart gewesen sein.

Warum sollte das für den letzten (Kündigungs-)Monat anders sein?

Jetzt musst Du einfach rechnen, ob die geleisteten Stunden des letzten (Kündigungs-)Monats komplett duch diese Pauschalberechnung ausgeglichen sind, ob du mehr bekommen hast (ist dann dein Vorteil und Problem des Chefs) oder ob hier eine Nachforderung erfolgen muss.

Das geht natürlich erst dann ab dem Zeitpunkt, zu dem die gearbeitete Stundenzahl dieses letzten Monats abschliessend bekannt ist.

Gruss

Walter

Bist Du Dir sicher, dass es im Folgemonat nicht noch eine Schlußabrechnung geben wird?

Das ist mehr als ok.

Du wirst für Arbeit bezahlt, die Du nicht erbracht hast.

Es geht mir nicht um deine moralische Beurteilung, sondern um die rechtliche Situation!

0
@patteq

Mit geht es nicht um pampige Kommentare, sondern um Einsicht.

0

Was möchtest Du wissen?