Gehalt auf falsches Konto überwiesen. Wie lange dauert es bis es auf dem Richtigen ist?

5 Antworten


Mein Chef hat letzten Donnerstag mein Gehalt auf mein altes Konto überwiesen, welches nicht mehr aktiv ist,

Da hättest Du heute auch gut bei Deiner alten Bank anrufen können und mit Deinem ehemaligen Kundenberater den Sachverhalt durchsprechen können. 

Im übrigen bitte Deinen Chef um sofortige Vorschusszahlung des dringend benötigten Betrages, denn er muss die Sache ausbaden. Den Rest kann er nach Erhalt der Gutschrift Deiner alten Bank zahlen.

Ich habe heute bei meiner ehemaligen Bank angerufen und gefragt, ob dort etwas eingegangen ist, mir wurde nur gesagt es gab keine Kontobewegungen, da mein ehemaliges Konto nicht mehr existiert und das Geld würde nun zurückgehen. Mich würde es eher interessieren wie lang so eine Abwicklung dauert 

2
@Jessjil

Eine Anmerkung vom Typ "hättstedoch":

Beim Wechsel des Girokontos (zumindest, wenn es sich um eine andere Bank handelt) empfiehlt es sich, das alte Konto wenigstens einen Monat parallel zum neuen zu behalten. Eine einzige nicht eingelöste Lastschrift kann schon teurer werden als die Kontoführungsgebühren.

2
@Jessjil

Jessjil, gut, dass Du bei Deiner Bank angerufen hast. Die Abwicklungsdauer dieses Sonderfalles kann man aber guten Gewissens nicht festlegen. Sprich noch einmal mit Deinem Chef.


1

3-4 Tage müsste es spätestens dauern, bis alles wieder reibungslos auf dein Konto kommt. Alles andere ist schon merkwürdig.

Wieso hat der Chef denn gesagt, das er auf die Rückbuchung warten will?

Schließlich hat er den Fehler gemacht und ist im Verzug das Gehalt zahlen.

Normalerweise ist das Geld nach 1-2 Tagen wieder da und könnte dann wieder angewiesen werden.

Danke schon mal für die Antwort. Also hälst du es für möglich, dass das Geld bis Freitag auf meinem Konto ist? Das wäre nämlich eigentlich wichtig für mich

0

Dem Grunde nach kann dir die Rücküberweisung des Gehaltes auf das Konto deines AG ziemlich egal sein.

Wenn Du tatsächlich die neuen Kontokoordinaten rechtzeitig (also ca. 10 Tage vor dem Buchungslauf) an den AG gegeben hast, ist der AG im Obligo mit deinem Lohn.

Folglich muss er Dir deinen Lohn, wie im Arbeitsvertrag vereinbart,  unverzüglich auf das richtiges Konto überweisen - unabhängig davon, wann das falsch überwiesenen Gehalt wieder auf seinem Konto eintrudelt - er befindet sich mit der Gehaltszahlung im Verzug.

Bin der gleichen Meinung ! 

Trifft den AN keine Schuld, muss der AG sofort nach Kenntnis der Falschbuchung, den Lohn eben ein zweites Mal überweisen. 

Der AG muss halt auf die Rückbuchung warten, nicht sein Mitarbeiter ! 

1

Wenn die Kontendaten zwischenzeitlich neu vergeben worden sind, kann die Rücküberweisung des Gehaltes kompliziert werden.

Was möchtest Du wissen?