Gegnerische Autoversicherung zahltschaden nicht,wer kann Tips geben !

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag deinen Anwalt, denn der wird für Aktionen und Antworten bezahlt!! Übrigens auch von der OVAG...

20

Der wird ganz und gar nicht von der OVAG bezahlt, wenn die OVAG Gründe hat den Anspruch nicht zu begleichen, oder eine Teilschuld darlegen kann. Jedenfalls steht da noch gar nicht fest, das die OVAG irgendwas an den Anwalt zahlt.

Was wenn denn Unfallverursacher in seiner Schadenmeldung an die OVAG ganz andere Angaben entgegen den Beteuerungen am Unfallort gemacht hat, sowas kommt häufig vor. Was wenn er an dem tag schon gar nicht mehr bei der OVAG versichert war?

Was wenn er an dem Tag gar keinen Versicherungsschutz hatte??? Meinst Du der Opferring kommt für sowas auf???

0
51
@fmca24

Lieber @fmca24: Es handelt sich um einen PARK-Unfall und damit ist nicht die Grünfläche gemeint...!! Da gibt es keine Einwände bezüglich der (Teil-)Schuld!!!

0
3
@fmca24

warscheinlich gibt es pprobleme mit dem Versicherungsnehmer der OVAG versicherung,der hat nach dem Unfall die Versicherung undAuto gewechselt. Aber ,danke für die mitteilung

0
3

Danke , aber die versicherung ,macht keine anstallten sich zu äußern oder zahlen

0
51
@axburg

Der Wechsel von Versicherer und von Kfz ist für deinen Schadenfall vollkommen unerheblich! Dein Anwalt kann Direktansprüche geltend machen.

0

einfach mal die Versicherungsgesellschaft anrufen und nach fragen ob sie den Brief von deinem Rechtsanwalt erhalten haben, und ihnen gleich für die Schadensregulierung eine Frist setzen. sollte nach Ablauf der gesetzten Frist keine Antwort von der Versicherung kommen, würde ich noch einmal die Versicherung anschreiben ( Brief per Einschreiben mit Rückschein ) und eine letzte Frist für die Schadensregulierung setzen, sollte sich die Versicherung wieder nicht melden würde ich klage beim zuständigen Gericht einreichen, danach kommt sicherlich eine Reaktion seitens der Versicherung.

51

Entschuldige mal, aber das ist doch grober Unsinn! Allein durch die Beauftragung eines Anwaltes dürfte die Versicherung gar nicht mehr mit dem Fragesteller verhandeln! Und Fristen setzt generell auch nur ein eingeschalteter Anwalt...!

0
3

Danke ,hatt der Anwalt alles versucht,aber bis jheut e keine reaktion der ovag. Aber sehr vielen ,Dank trozdem

0
3

Ja ,die Frist ist , 1.mal am 3.4 2012 und2. mal am 12.4.2012 abgelaufen,ohne Reaktion der OVAG Ostdeutsche Versicherung AG , sitz :Berlin

0

Haftpflicht zahlt nicht und gibt Gerät erst gegen Gutachterkosten raus - rechtens?

Hallo,

Person A hat das Handy von Person B ausversehen beschädigt und Person B wollte den Schaden über die Haftpflicht von Person A geltend machen. Die Versicherung lehnt das ab, da der Gutachter den Schaden in seiner Gesamtheit nicht für plausibel hält. Person B wollte daraufhin das Gutachten sehen aber der Mitarbeiter der Schadensabteilung will es weder aushändigen noch will er sagen was der Gutachter ermittelt hat. Person A hat Wiederspruch eingelegt und das Gutachten verlangt sowie die Rückgabe des Handys an Person B.

Nun zum eigentlichen Sachverhalt. Person A hat einen Brief bekommen in dem steht das sie das Gutachten nicht bekommt und Person B als Geschädigter sein Handy erst bekommt wenn er die Gutachterkosten als Schadensersatz an die Versicherung bezahlt hat.

Kann die Versicherung vom Geschädigten Schadensersatz für die Gutachterkosten fordern, wenn sie nicht haftet und das Handy als Pfand behalten bis bezahlt wurde?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?