Gefährliche Angaben zur Festsetzung der Vorauszahlungen (EKSt / GewSt)?

1 Antwort

Das kann Dir so keiner Sagen, weil wir nich wissen, was Du eventuell mit anderen Sachen verdienst.

Tatsache ist, der Grundfreibetrag ist 8004,- Euro. Ein paar Abzugsbeträge dazu, sagen wir ca. 9.000,- da passiert ncihts.

Ausserdem, was sagt die die Betriebsplanung was im ersten Jahr verdient werden soll? Es muss ja eine Kakulationsgrundlage fpür die Selbständigkeit geben.

Sonst hat sich bewährt einzutragen "Anlaufverlust".

Das bedeutet dann eben nur, das man ggf. im nächsten Jahr eine Nachzahlung zu leisten hat.

Was möchtest Du wissen?