Gefährdet kirchliche Trauung mit neuem Partner alte Witwenrente?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die kirchliche Trauung gilt als vor dem Gesetz nicht geschlossen. Folglich keine Auswirkungn auf die Witwenrente.

Die kirchliche Hochzeit ist zwar seit Kurzem möglich ohne dass man vorher standesamtlich geheiratet hat, aber sie ist der standesamtlichen Hochzeit vorm Gesetz nicht gleichgestellt. Das ist eher eine Sache für Romantiker und solche, denen der religiöse Aspekt wichtig ist. Aber man kann sich kirchlich trauen lassen ohne Angst haben zu müssen, die alte Rente zu verlieren. Nur wenn standesamtlich wieder geheiratet wird, gibt es in der Hinsicht Schwierigkeiten.

Es ist wichtig zu wissen, dass eine kirchliche Trauung gesetzlich keine Eheschliessung ist, so dass alle Privilegien und auch Pflichten nicht greifen.

Vorteil: die Witwenrente bleibt somit erhalten

Nachteil: keine Namensänderung möglich, und ganz wichtig kein Erbanspruch !!!

Was möchtest Du wissen?