Geerbtes Vermögen aus dem Ausland nach Deutschland?

1 Antwort

Ein Transfer von Geld ist kein steuerpflichtiger Vorgang.

Unter welche Einkunftsart sollte es in der Einkommensteuer fallen?

Wo ist die Gegenleistung, wenn wir in der Umsatzsteuer nachsehen?

Die Frage wäre hier, wenn überhaupt, war die Erbschaft eventuell erbschaftsteuerpflichtig?

Wann wurde was und wieviel von wem geerbt?

Nehmen wir mal an, DU hättest in der Türkei den Gegenwert von 300.000,- Euro von Deinem Vater geerbt. = Erbschaftsteuerfrei.

Nehmen wir an, Du hättest von einem Onkel 50.000,- Euro geerbt. Freibetrag 20.000,-, also 30.000,- sind zu versteuern. Eventuelle türkische Erbschaftsteuer wird angerechnet.

Der Transfer dieser Erbschaft ist dann aber kein steuerlich relevanter Vorgang.

Muss ich das Geld erst in Deutschland "anmelden", oder darf ich es einfach so auf mein Konto transferieren?

Das Geld wurde vor 5 Jahren geerbt 6nd es handelt sich um einen entwas kleineren Betrag als in Ihrem ersten Beispiel.

Muss darau Umsatzsteuer bezahlt werden? Wie hoch in Prozent ist diese Steuer?

0
@Zozo123

Ich würde mir gerne eine Eigentumswohnung kaufen. Fallen dann noch Umsatzsteuern an?

0
@Zozo123

Umsatzsteuer auf einen Geldtransfer? auf keinen Fall.

Einfach bei der Bank sagen: Ich transferiere in den nächsten Tagen .....,- Euro aus der Türkei, von meinem dortigen Konto. Dann wissen die Bescheid.

Anzumelden ist es nicht, auch nicht bei der Bundesbank, weil es vom eigenen Konto kommt.

0
@Zozo123

Nein, beim Kauf einer Immobilie, also auch einer Eigentumswohnung fällt Grunderwerbsteuer an. je nach Bundesland 3,5 bis 6,5 %. Und natürlich die Kosten für Notar und Grundbuchamt.

0

Einkommen versteuert?

Hallo an alle,

Ich habe meine kleine Frage. Ich bin Ausländer (kein EU), seit 3 Jahre wohne und arbeite schon in Deutschland. Ich besitze Vermögen im Ausland (Griechenland), Ich werde das Haus verkaufen, Ich hätte aber das Geld in Deutschland auf dem Konto haben. Soll ich Steuer bezahlen? Ich meine, wenn das Haus kostet 100,000 € und ich bekommen das Geld in Deurschland, wird das versteuert? Ich hoffe auf eure Hilfe. Danke im Voraus.

Beste Grüße

Ein netter Ausländer

...zur Frage

Gewöhnlicher Lebensmittelpunkt im Ausland trotz 4,5 Monate Angestelltenverhältnis in Deutschland?

Liebe community,

ich habe folgende Frage:

Bekomme ich die gezahlten Steuern aus viereinhalb Monaten Arbeit im Angestelltenverhältnis zurück, wenn ich die restliche Zeit des Jahres im Ausland gelebt habe und somit mein Lebensmittelpunkt nicht in Deutschland war?

Ich habe davon gelesen, dass man von der Einkommensteuer befreit ist wenn man mehr als 183 Tage im Ausland gelebt hat. Bezieht sich das auch auf den in Deutschland besteuerten Lohn, innerhalb dieses Jahres?

...zur Frage

DBA bei ausländischen Renten?

Hallo, wie wohnen jetzt in Deutschland. Meine Frau bezieht eine Rente aus Norwegen die auch in N versteuert ist. Bei der Steuererklärung in Deutschland hat unser Steuerberater einmal die Rente auf dem Formular R mit Ziffer 9 (ausländische Renten) aufgeführt und einmal in AUS. Aus dem Formular R wurde die Rente dann auch hier in D besteuert. Beim Finanzamt wurden der Nachweis über Versteuerung in N abgegeben.

Kann das richtig sein, dass die Rente in beiden Ländern versteuert wird, oder hat mein Berater Mist gebaut und hätte wegen der Versteuerung im Ausland gar nicht die Rente in der R aufführen müssen?


...zur Frage

Lebensmittelpunkt bei Arbeitsvertrag im Ausland

Hallo, ich habe im kompletten Jahr 2012 im Ausland (EU) gearbeitet, hatte im ausländischen Unternehmen einen Arbeitsvertrag, Habe dort in Miete gelebt. Jedoch ist meine Ehefrau, die ich Ende 2011 geheiratet habe, in meine bis dato leerstehende Wohnung in Deutschland gezogen. Nun geht mein Finanzamt davon aus, dass mein Lebensmittelpunkt in Deutschland sich befand und somit Steuern für meine 24 Tage Aufenthalt in Deutschland zu bezahlen sind. Offensichtlich steht und fällt diese Einschätzung mit meinem Lebensmittelpunkt. Was kann ich tun? P.S. ich habe mein gesamtes Einkommen im Ausland bereits versteuert

...zur Frage

Zinseinahmen nicht gemeldet

Hallo liebe Forum-Besucher,

muss man Zinseinnahmen aus dem Ausland nachmelden, auch wenn keine Steuer anfällt? Im konkreten Fall haben meine Schwiegereltern aus Italien jahrelang ihre Zinseinnahmen aus Italien nicht angegeben. Sie hätten tatsächlich auch keine Steuern zahlen müssen (sie sind Gastarbeiter und beziehen eine sehr kleine Rente). Vor einigen Monaten haben sie nun ihr Vermögen aus Italien nach Deutschland überwiesen.

Nun stellt sich mir die Frage, ob sie sich selber anzeigen sollen - auch wenn sie keine Steuerschuld haben. Es handelt sich immerhin um ca. 200.000 Euronen. Hat irgendjemand eine Ahnung, wie man hier am besten vorgeht?

Vielen Dank im voraus für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?