Geerbtes Haus sollte verkauft werden, jetzt verzögert sich aber alles

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich stutze da an einem Punkt: Du schreibst etwas von einem Vorvertrag und erst danach etwas vom Notar: Ist der Vorvertrag etwa nicht vor einem Notar abgeschlossen worden? Ich verstehe Deinen Sachvortrag so und dann bist Du es, der sich was abschminken kann, nämlich den gesamten Vertrag: Auch Vorverträge auf Abschluß eines Grundstückskaufvertrags bedürfen der notariellen Beurkundung. Ohne die sind die null und nichtig! Es gäbe noch nicht einmal irgendwelche Schadensersatzansprüche.

Oder ward Ihr doch beim Notar? Dann könntest Du zwar nicht den Verkauf des Grundstücks verlangen, eben weil nicht alle Erben abgeschlossen haben, hättest aber wenigstens Ansprüche auf Erstattung Deiner Auslagen etc gegen die drei Verkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlackPearl2 20.02.2013, 09:29

Nein der Vorvertrag war ohne Notar. Vielleicht ist das Wort ein bisschen zu hoch gegriffen.

0

Nein, die 3 waren nicht berechtigt, diesen Vorvertrag zu schliessen. Wenn Dir jetzt Schaden entstanden ist, müssen die drei ihn tragen.

Denn die sollten davon gewusst haben.

Vile Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?