Gebühren für Rechtsanwalt bezahlen trotz Prozessgewinn?

1 Antwort

Wenn man gewinnt und der Gegner nicht zahlen kann.

Oder teilweise, wenn man mehr einklagen wollte, als man im Endefekt bekommt. Daher immer genau überlegen auf was man klagt.

Steuerberatungskosten Ratenzahlung

Meine Frau und ich hatten seit Ende 2012 einen neuen Steuerberater/Wirtschaftsprüfer. Wir haben ihn beauftragt die Umsatz- und Einkommensteuer 2011, 2012 und 2013 für uns zu machen.

Vom ersten Gespräch an hatten wir mündlich und per Email im gegenseitigen Einverständnis vereinbart, das wir seine entstehenden Kosten in monatlichen Raten von je EUR 200,00 bezahlen. Die Raten wurden auch immer pünktlich und korrekt überwiesen. Heute ist noch ein Restbetrag von ca. EUR 8.000,-- zu seinen Gunsten offen.

Da uns dieser Steuerberater in seiner Bearbeitung viel zu träge und für seine Leistungen viel zu teuer war, haben wir ab 2014 zu einer erheblich günstigeren und wesentlich schnelleren Steuerberaterin/Dozentin gewechselt.

Da wir das Mandat jetzt gekündigt haben möchte der erste Steuerberater die offenen ca. EUR 8.000.-- bis Ende Juni 2014 komplett bezahlt bekommen. Er sagt, da wir das Mandat gekündigt haben, sei auch der noch offene Restbetrag sofort zur Zahlung fällig.

Frage: Ist es richtig, dass dieser offene Restbetrag (ca. EUR 8.000,--) nun sofort bezahlt werden muss?

Wenn ja, welche Rechtsgrundlage gibt es dafür?

Für Hilfestellungen diesbezüglich möchte ich mich vielmals bedanken!

...zur Frage

Muss mein verklagter Gegner auch meine Anwaltskosten bezahlen?

Ich hatte ein Verfahren gegen einen anderen Kerl, wegen eines Unfalls auf der Autobahn. Dabei entstand ein leichter Schaden an beiden Fahrzeugen und wir haben uns damals gegenseitig wegen Nötigung angezeigt. Wir haben uns für alles Weitere jeder einen Anwalt genommen. Nach einiger Zeit ging dann vom Staatsanwalt ein Strafbefehl gegen ihn raus und gegen mich wurde das Ermittlungsverfahren eingestellt.

Er hat dagegen Einspruch eingelegt, dadurch kam es zu einer Gerichtsverhandlung zu der ich als Zeuge geladen war. Letztendlich blieb es bei seiner Strafe und er wurde schuldig gesprochen und muss die Verfahrenskosten tragen.

Muss er dann auch meinen Anwalt bezahlen? Muss er es nicht, weil ich nicht die Pflicht hatte einen Anwalt zu nehmen?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?