Gebühr Steuerberater

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

UMSATZSteuererklärung mit Minus abgeschlossen hört sich aber gar nicht gut an...!

Habe mit der MwSt relativ wenig zu tun, aber meldet man die nicht einfach nur an!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
21.02.2012, 21:20

hört sich aber gar nicht gut an...!

Warum nicht? Lauter steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug oder Drittlandsumsätze - da kann so einiges zusammenkommen.

Jede Fluggesellschaft macht wegen § 26 (3) einen guten Schnitt bei der Umsatzsteuer.

Modelle gibt es also einige. In diesem Rahmen könnten es Drittlandsumsätze sein.

0

Also ich würde mal direkt beim Ördlichem Finazamt nachfragen!! Die wissen das am Besten. Geht auch per E-mail! antwort gibt es auf jedenfall und man hat es gleich schriftlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entscheidend ist nicht das Ergebnis, sondern Umsatz, (Gewerbe)Ertrag, Einkommen.

Hierzu gibt es eine Gebührenordnung http://www.gesetze-im-internet.de/stbgebv/BJNR014420981.html

Lass dir die Zusammensetzung erklären. Der Berater sollte dabei auf diese GO verweisen. Der StB hat zusätzlich einen Ermessensspielraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexaxos
25.06.2012, 18:13

Die Gebührenverordnung lässt bekanntlich viel Spielraum für eigene Berechnungen, aber bisher habe ich dahingehend keine schlechte Erfahrungen gemacht und finde die Kostenrechnung sehr transparent.

0

Was möchtest Du wissen?