GbR - EÜR - so richtig?

1 Antwort

  1. In die EÜR kommen alle Einnahmen, alle Betriebskosten und die Gewinnverteilung auf die einzelnen Gesellschafter.

Nein. Die Aufteilung der Besteuerungsgrundlagen (Gewinn, Anteil an Kapitalertragsteuern, Spenden usw.) erfolgt in der Feststellungserklärung.

Die Kosten (Berufshaftpflicht, Berufsgenossenschaft, Telefon, km-Geld etc., die jeder einzelne Gesellschafter hat, werden die in Sonderbetriebsausgaben aufgeführt?

Richtig. Das ist eine Nebenrechnung zur F-Erklärung. Bei großen Personengesellschaften kann man aber auch dafür einen extra Mandanten anlegen.

Denke, für jeden Gesellschafter extra.

Natürlich.

Und werden die Sonderbetriebsausgaben dann für jeden Gesellschafter mit dem ausgezahlten Gewinnanteil aufgerechnet und der Restbetrag als Gewinn in seine eigene Einkommensteuererklärung übernommen?

Der ausgezahlte Gewinn interessiert bei der Versteuerung niemanden (mal von § 34a abgesehen). Der Gewinn der Gesellschaft setzt sich zusammen aus

  • Gesamthandsgewinn
  • Gewinn des Sonderbereichs
  • Gewinn des Ergänzungsbereichs
In dieser werden ja dann seine Versicherungsbeiträge etc. aufgelistet.

Den Gedankensprung verstehe ich nicht.

Der für den einzelnen Gesellschafter ermittelte Gewinn wird von Amts wegen in dessen Einkommensteuerfestsetzung eingesteuert.

10

aha. Danke.

Aber ich muss doch erst einmal alle Beträge ermitteln, die dann jeweils im Gesamtbetrag eingetragen werden?!

Könntest du mir freundlicherweise die Anlagen nennen, die zur Feststellung nötig sind?

0
47
@guterwolf
  • Mantelbogen ESt 1 B
  • Anlage S, G. KAP, L, SO, V - je nach Einkunftsart
  • Anlage EÜR
  • Anlage ST (für 2013)
0

5/6 Regelung auch bei GbR?

Hallo,

als 1-Mann Unternehmen gilt ja die 5/6 Regelung, d.h. 5/6 von einem AG ist ok.

Gilt die gleiche Regelung auch für eine GbR, die zwar mehrere Auftraggeber hat, aber einen Hauptauftraggeber, von dem u.a. auch mal mehr als 5/6 Einnahmen sein können.

...zur Frage

Solo und GbR parallel?

Gemeinsam mit einem Kollegen möchte ich eine Freiberufler-GbR gründen. Allerdings bin ich bereits als Solo-Freiberufler auf ähnlichem Gebiet tätig und würde dies auch gerne parallel beibehalten, um meine bisherigen Auftraggeber nicht zu irritieren (mein Partner ist damit einverstanden). Ist das prinzipiell möglich? Kann ich also meine bisherige Umsatzsteuer-Id behalten, obwohl wir als GbR eine neue beantragen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Als Freiberufler Aufträge durch Mitarbeiter ausführen lassen

Hallo, kann sein, dass ich nerve, aber ein Kollege macht mich gerade narrisch. Wir, 2 Altenpfleger, haben eine GbR gegründet, beschäftigen eine sozialversicherungspflichtige Bürokraft. Da wir mehr Anfragen haben, als wir selbst bewältigen können, möchten wir für diese Aufträge Mitarbeiter (Altenpfleger) einstellen mit befristeten Arbeitsverträgen und in den jeweiligen Einrichtungen einsetzen.

Lt. Auskunft der IHK ist dies keine AÜ, wenn wir als Arbeitgeber den Mitarbeitern gegenüber weisungsbefugt sind, d.h. wir legen vertraglich fest, wo, wann und wie gearbeitet wird und kontrollieren unsere Mitarbeiter auch. Bei Fehlern durch die Mitarbeiter haften wir durch unsere Berufshaftpflicht, die Mitarbeiter werden auch bei der Berufsgenossenschaft angemeldet.

Da Freiberufler in der Pflege momentan im Visier der DRV stehen wegen angeblicher Scheinselbständig vermutet mein Kollege nun, dass dies bei unseren künftigen Mitarbeitern auch zu diesem Ergebnis führen kann.

Es sind also 2 offene Fragen: betreiben wir AÜ? Können unsere Mitarbeiter als scheinselbständig gelten?

Wäre euch dankbar für eine Einschätzung.

Gruß

...zur Frage

Steuererklärung für Gewerbe bzw. GbR

Hallo Liebe Community,

ich blicke auf einen riesen Berg der Verwirrung. Ich bin derzeit Student und mir steht meine zweite Steuererklärung bevor. Allerdings haben sich einige Sachverhalte seit meiner Letzten geändert.

Ich arbeite seit 2 Jahren als freier Grafiker und stelle als solcher auch Rechnungen (habe ein Kleingewerbe und eine Steuernummer). Seit letztem Jahr habe ich nebst dieses Kleingewerbes ein weiteres Gewerbe angemeldet — dabei handelt es sich um eine GbR mit 4 Gesellschaftern im Bereich des Tonträgerverlags.

Nun hab ich einen Schrieb vom Finanzamt bekommen, in dem um eine Steuererklärung gebeten wird; damit war ja eigentlich zu rechnen :) .. Auf dem Brief steht die Steuernummer des Tonträgerverlags / GbR (nicht die meines Kleingewerbes als Grafiker). Gefordert wird hierbei: - Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Feststellung der Einkünfte - Gewerbesteuererklärung - Umsatzsteuererklärung

Bedeutet dies, dass sich meine Steuererklärung lediglich auf letzteres Gewerbe / den Tonträgerverlag bezieht? Oder muss ich darin auch die Einnahmen aus meinem anderen Gewerbe (Grafiker) angeben? Ich bin so ratlos wenn es ums Steuerwesen geht :-0.

Jede Hilfe ist sehr willkommen. Danke & Gruß

...zur Frage

Verluste aus Gbr im Vorjahr wo eintragen?

Ich habe im Vorjahr als Student ohne Einkommen Verluste aus einer GbR gemacht, die Habe ich in Anlage G eingetragen. Wo muss ich die nun in meiner aktuellen Steuererklärung eintragen um diese geltend zu machen?

...zur Frage

Gründung einer GbR mit Vollmacht?

Hallo,

wir möchten zu zweit eine GbR gründen. Nun hat das Rathaus seltsame Öffnungszeiten, die es uns nicht erlauben gemeinsam dort aufzuschlagen.

Kann ich eine Vollmacht schreiben um meinem Geschäftspartner das Recht zu geben für uns beide zu Unterschreiben und die GbR beim Rathaus zu gründen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?