Gbit es einen allegemeinen Handelsbrauch, der zum Abzug eines Skontos berechtigt?

1 Antwort

Nein, es steht im ermessen eines jeden Kaufmanns seine Zahlungsanforderungen gegenüber Kunden frei festzusetzen und ggf. durch seine AGB kund zu tun.

Wenn er sagt: 30 Tage Ziel, innerhalb von 10 Tagen 2 % Skonto, kann man sich freuen.

Sagt er: Zahlbar bis zum..... ohne abzug, darf man sich nciht beschweren.

MAn kennt ja die Zahlungsbedingungen bei der Bestellung.

Ein unberechtigter Skontoabzug kann ggf. eingeklagt werden (ist nur die Frage, wer das macht, wenn es ein lukrativer Kunde ist).

Was möchtest Du wissen?