Für wen macht es Sinn auf die Pauschalversteuerung beim Minijob zu verzichten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den Arbeitnehmer ist die Pauschalversteuerung immer besser. Für den Arbeitgeber sieht das anders aus. Hier lassen sich pro Mitarbeiter bis zu 9,- € (!) im Monat an Personalnebenkosten sparen.

Diesen Effekt gäbe es aber schon, wenn der AG die pauschale Steuer einfach nur abwälzt.

Des weiteren können Arbeitgeber die pauschalen KV-Beiträge sparen sofern sie nur solche als Minijobber beschäftigen, die eine private Krankenvollversicherung haben.

Was möchtest Du wissen?