Für Gattin steht auch private Unfallversicherung an, die bieten Unfall-Schutzbrief Hausarbeit, ok?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da ist die erste Frage, ob gesetzlich oder privat versichert. Solche Leistungen sind allenfalls von der gesetzlichen Krankenversicherung zu erwarten und auch dann muß man um jeden Cent kämpfen. Da könnte sich also trotzdem eine Versicherung empfehlen. Die Werbung der HUK hört sich natürlich hervorragend an:

http://www.huk.de/produkte/kinderversicherung-unfallversicherung/unfallversicherung.jsp

Es würde mich allerdings wundern, wenn bei Durchsicht der kompletten Versicherungsbedingungen nicht eine gewisse Ernüchterung eintreten würde. Schau Dir vor Abschluß die kompletten Bedingungen an und achte insbesondere auf die Einschränkungen bei der Leistung. Sind da wirklich alle Unfälle umfaßt oder nur die, die zu dauerhaften Schäden führen? Wird die Leistung für die Haushaltshilfe etc. zeitlich und betraglich unbegrenzt erbracht? Muß man sich Leistungen Dritter, z.B. der Krankenversicherung, anrechnen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich mit dieser und deiner vorhergehenden Frage an einen versierten Versicherungsmakler wenden!!

Offensichtlich hast Du nicht nur gravierende Wissenslücken auf dem Sektor der Unfallversichung sondern auch der deutschen Sprache. Das wiederrum beinhaltet das Risiko, bei Studium der Angebote, Bedingungen, Klauseln und Ergänzung des Antrages gravierende Fehler zu machen!!

Abgesehen davon bieten Makler für Dich und Deine Frau maßgeschneiderte Offerten und Vergleiche von zahlreichen Versicherern, ohne das die Beratung Dich extra Geld kosten würde.

Achso, Unfall-Schutzbriefe sind sämtlich preistreibender MÜLL (meine Meinung)!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?