Für einbehaltene Lohnsteuer im Dezember 2011 muss ich diese über Steuererklärung 2012 einfordern?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das wird mit der Steuererklärung 2011 erfolgen, die in 2012 abzugeben ist. Prüfe auch,ob Du mit Deinen Werbungskosten deutlich über 1.000 EUR liegst. Du kannst dann einen Freibetrag beantragen, für den Du monatlich keine Steuern zahlst. Das ist unter dem Strich das Gleiche wie per Steuererklärung mit Steuererstattung, nur erfolgt per Freibetrag eben überhaupt nicht die Zahlung der Steuern, d.h. monatlich bleiben ein paar EUR mehr in Deiner Tasche.

Steuerprogramme gibt es viele... welches sinnvoll ist, hängt etwas davon ab, was Du wirklich davon benötigst. Ich persönlich verwende Quicksteuer von Lexware, andere schwören auf Wiso oder Taxman oder ganz andere...

Zum Antrag auf Arbeitnehmersparzulage solltest Du einen Bescheid erhalten.

Du kannst dann einen Freibetrag beantragen

...muss dann aber auf jeden Fall eine Einkommensteuererklärung abgeben.

0

(Steuererklärung):Kann ich für Einkommen und einbehaltene Lohnsteuer, Pauschalbeträge eintragen, wenn ich unter dem Steuerfreibetrag verdient habe?

Mal wieder Steuererklärung!!!

Ich habe 2016 Selbständig and auch normal angestellt gearbeitet. In beiden Fällen def. unter dem Steuerfreibetrag verdient. Kann ich es mir vereinfachen und mich nicht durch meine Lohnnachweise (Nicht eingeständige Arbeit) wühlen und einfach Pauschalbeträge in die Elster Formulare tippen, damit ich die einbehaltene Lohnsteuer zurück bekomme?

Und geht das ganze dann auch noch mit Steuererklärungen der letzten Jahre?

Vielen Dank!

...zur Frage

Lohnt sich ein Verlustvortrag für die Studienzeit, wenn man einen Minijob hatte?

Hallo, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Steuererklärung. Ich habe schon viele Artikel und Forenbeiträge gelesen, aber ich kann mir meine Frage nicht selbst beantworten. Ich würde gern für die Zeit meines Masterstudiums (10/2011 - 09/2013) einen Verlustvortrag beim Finanzamt einreichen, frage mich aber, ob sich das über haupt lohnt, da ich in jedem Jahr meines Masterstudiums für mehrere Monate einem Minijob (bis 400€) nachgegangen bin. Ich habe also in jedem Jahr ca. zwischen 1.000€ und 4.000€ verdient. Alle Minijobs wurden über die Lohnsteuer(karte) abgerechnet. Leider habe ich nicht alle Belege aus dem Studium aufgehoben und komme nicht mal auf 1.000€ pro Jahr. Werden diese geringen Beträge dann mit meinem Gehalt aus den Minijobs aufgewogen, sodass gar kein Verlust für mich entsteht? Ich hoffe, Ihr könnt mir hier weiterhelfen oder den ein oder anderen Tipp geben.

...zur Frage

Hallo, kann ich für 2009 + 2010 einen Verlustvortrag geltend machen, obwohl für 2011 bereits eine bestandskräftige Einkommensteuererklärung beschieden wurde?

Ich möchte gerne die Kosten für mein Zweitstudium als Werbungskosten geltend machen. Studiert habe ich von 2008 bis 2014. Wie ich gelernt habe, gilt für einen Verlustvortrag eine siebenjährige Feststellungsfrist, weshalb ich für die Jahre ab 2009 noch eine Feststellungserklärung bzw. Einkommensteuererklärungen abgeben kann. Nun habe ich für 2011 dummerweise schon eine Einkommensteuererklärung abgegeben. Damals über den Steuerberater meiner Eltern, um ein paar Euro gezahlte Lohnsteuer zurückzubekommen. Leider ohne Ansatz der ganzen Studienkosten als Werbungskosten. Okay, Fehler, Pech gehabt, für 2011 ist nichts mehr drin. Nun aber zur eigentlichen Frage: Für 2009 und 2010 könnte ich nicht unerhebliche Verlustvorträge geltend machen (doppelter Haushalt, Fahrtkosten etc.). Die würden dann ja von 2009 auf 2010 und dann auf 2011. Geht das denn, wenn der Bescheid für 2011 schon rechtskräftig ist? Oder werden die dann einfach direkt nach 2012 übertragen? Da wäre dann noch die Frage, ob ich den Verlustvortrag 2009 und 2010 in 2012 einfach unter "Verbleibender Verlustvortrag laut Feststellungsbescheid zum 31.12.2011" eintragen kann? Denn 2011 wurde er ja nicht festgestellt, sondern 2010. Es würde mich sehr freuen, wenn mir bei dieser recht speziellen Frage jemand helfen könnte. Vielen Dank!

...zur Frage

Steuerrückzahlung bei 6 Monaten vollzeit?

Hallo,

hab das jahr 2017 vom juli-Dezember vollzeit gearbeitet, hatte brutto von 16650 & ca. 2400 einbehaltene Lohnsteuer, meine Werbungskosten sprich KM/Arbeitskleidung lagen bei 920€. Kann ich mit einer hohen Rückzahlung rechnen?

...zur Frage

Kann man Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie noch bekommen, wenn erst Abschluß im Dez?

Bekommt ein junger Arbeitnehmer innerhalb der Verdienstgrenzen noch für das ganze Jahr 2011 Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie, auch wenn der Vertragabschluss erst im Dezember erfolgt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?