Für die Hochzeit einen Kredit aufnehmen - ist das ratsam?

3 Antworten

Wer Konsum durch Kredit finanziert hat allgemein schon den Schritt in die Schuldenfalle gemacht. Die Hochzeitsfeier ist da ein besonders extremer Fall: Während man von dem auf Pump gekauften Fernseher oder Sofa wenigstens auf Dauer noch was hat, ist das in Feierlichkeiten investierte Geld einfach nur weg. Hoffentlich sind die Schulden dann bis zur Scheidung abbezahlt.

Hier stellt sich die generelle Frage ob es ratsam ist Kreditkapital in Sachen zu stecken die keinen nachhaltigen (materiellen) Wert haben, also Urlaube, Feste etc. Ich denke viele Leute finanzieren die Hochzeit über einen Kredit und prinzipiell ist nichts dagegen einzuwenden.

Ein Kredit ist nie ratsam - schon gar nicht, wenn man dafür keinen Gegenwert bekommt. Die Hochzeit ist ja nicht teuer, sondern die Party.

Was ist mit dem Vater der Braut ?

Welche Bank gibt Kredit für Schuldentilgung?

Hallo,

ich habe Schulden die ich so leider nicht begleichen kann. Ich habe mir überlegt das es vielleicht sinnvoll wäre ein Kredit zu kompletten Schuldentilgung aufzunehmen. Welche Bank gibt dafür ein Kredit? Wer hat dort schon Erfahrungen mit gemacht? Ich wollte mich hier ertsmal umhören bevor ich zu den ganzen Banken laufe!

Danke

...zur Frage

Ist es ratsam einen KfW-Kredit über eine Versicherung aufzunehmen?

Mir wurde neulich von meiner Versicherung ein KfW-Kredit für den Hausumbau angeboten. Mir war gar nicht klar, dass auch Versicherungen und nicht nur Banken und Bausparkassen hier vermitteln können. Ist es ratsam mir das Angebot genauer anzusehen oder sollte ich mich lieber direkt an die KfW wenden?

...zur Frage

Rat zum Kauf meines Elternhauses

Meine Mutter hat uns (meinem Freund und mir) das Angebot unterbreitet mein Elternhaus zu kaufen. Der Wert liegt bei ca. 250.000 Euro und es ist abbezahlt. Nach Abzug meines Erbteils (mein Vater ist bereits verstorben) und des "Tochter-Bonus" will sie insgesamt 170.000 Euro für das Haus von uns bekommen. Davon möchte sie mindestens 50.000 Euro direkt und weitere 120.000 Euro über mehrere Jahre pro Monat abbezahlt haben.

Ich bin noch recht jung und in finanziellen Dingen (noch) nicht sehr bewandert. Mein Freund und ich können zur Zeit für einen Kredit ca. 750 Euro im Monat aufbringen. Kein Eigenkapital. Allerdings bessert sich unsere Finanzielle Lange Ende nächstes Jahr, und wir könnten von da an ca. 1000 Euro für das abbezahlen des Hauses aufbringen. Wir würden das Haus bewohnen. Ich möchte aus persönlichen Gründen und da sie dann auch schon recht alt wäre nicht 20 Jahre lang bei meiner Mutter abbezahlen.

Wäre es daher sinvoll zu aktuellen Konditionen mehr Geld als Kredit aufzunehmen und gleich zu bezahlen? Welche Kosten fallen in diesem Fall noch an und wie realistisch ist die das ganze? Wie könnte man die Gewichtung von Kredit und dem mtl. Abbezahlen vornehmen? Bekommen wir mit Sicherheit einen Kredit, wenn wir das Haus als Sicherheit haben?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Berücksichtigt der Staat Kosten einer Hochzeit steuerlich?

Können eigentlich Kosten für eine Hochzeit steuerlich irgendwie abgesetzt werden oder geht da gar nichts? Muss man für die Kosten selbst aufkommen oder fördert der Staat Heirat und Hochzeiten?

...zur Frage

Muss man eigentlich eine Absicherung für einen Kredit kaufen?

Ich habe schon oft gehört, dass man, wenn man einen Kredit aufnehmen will, zusätzlich Absicherungsprodukte der Banken "kaufen" muss, wie z.B. Restkreditversicherungen, Risikolebensverischerungen usw. Muss man das? Bekommt man sonst keinen Kredit?

...zur Frage

Schulden mit Schulden zahlen, neuen Kredit aufnehmen, um Kreditkartenschulden zu zahlen, machen?

Noch Nachfrage, was haltet Ihr davon Schulden mit Schulden tilgen und einen neuen Kredit aufzunehmen um damit meine Kreditkartenschulden zu zahlen? Denn ich glaub, dafür zahl ich um die 10 % (so ca.), soll ich das machen? Was meint Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?