Für deutschen Arbeitgeber mit Kindern ins Ausland gehen - bekommt man Kindergeld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, es gibt einen Unterschied, sogar mehrere.

  1. Unterschied.Wenn man in Deutschland weiterhin seinen Wohnsitz hat/heben sollte, dann ist man unbeschränkt einkommensteuerpflichtig udn bekommt sowieso Kindegeld.

  2. Wenn der Wohnsitz im Ausland ist, aber innerhalb der EU, kann man ggf. die unbeschränkte Steuerpflicht beantragen und weiter Kindergeld bekommen.

  3. Wenn man seinen Wohnsitz im EU Ausland hat udn dort unbeschränkt steuerpflichtig, kann man das dortige Kindergeld bekommen. Es gibt in einigen Ländern vergleichbare Leistungen.

  4. Wenn man im nicht EU-Gebiet ansässig ist, dann hat es sich mit dem deutschen Kindergeld erledigt und man muss sehen, was die Länder bieten. Aber für solche Länder werden ja meistens Lohnzuschläge gezahlt, die diese Nachteile ausgleichen.

Gibt es Unterschiede Europa - außereuropäische Länder?

Ja, die gibt es, denn Kindergeld aus Deutschland erhält nur, wer mit seinen Kindern in Deutschland lebt. So sieht es das deutsche Kindergeldgesetz tatsächlich vor. Trotzdem bekommst Du nach einem Umzug ins Ausland weiter Kindergeld aus deutschen Kassen.Denn bleibst Du in Europa, gilt das europäische Recht.

Nach der in der ganzen Europäischen Union unmittelbar gültigen EU-Verordnung zur sozialen Sicherheit ist für die Zahlung von Kindergeld die Zugehörigkeit zum Sozialversicherungssystem eines Mitgliedstaates entscheidend - nicht der Wohnort. An diese Regelung müssen sich die deutschen Behörden halten.

Was möchtest Du wissen?