Für den Enkel vorsorgen, was ist ratsam?

1 Antwort

Fast alles ist besser als ein Sparbuch.

Sinnvoll ist jede Art der Geldanlage, die dem Nachwuchs den Zugriff auf das von Ihnen angelegte Geld ermöglicht. Wozu das Geld dann verwendet wird, wird wohl von der jeweiligen Lebenssituation abhängen.

Insofern ist der Anlagehorizont in aller Regel rund 18 Jahre.

Ein kurzfristiger Zugriff auf das Geld ist nicht wichtig.
Unter dem Aspekt der bestmöglichen Rendite bei langem Anlagehorizont wäre nach meinem Dafürhalten irgendein Invest am Aktienmarkt sinnvoll. Ob in einen Fonds oder etwas anders sei mal dahingestellt.

Auf keinen Fall würde ich an einer Bank oder bei einer Versicherung abschließen. (Die aktuellen Beispiele mit Lehmann und Kauphing zeigen hinreichend, wie die ticken und was die verticken.)

Es gibt IHK-geprüfte Versicherungsvermittler. Die können unabhängig von einer Bank oder einem Unternehmen Anlageformen empfehlen. Es gibt dazu auch ein Vermittlerregister der IHK.

Ich würde also dringend einen solchen Vermittler empfehlen.

Sind Enkelkinder Pflichterben?

Mein Vater möchte gerne für seine Enkel finanziell vorsorgen. neulich kam dann die Diskussion auf ob Enkelkinder eigentlich pflichterben sind und automatisch erben oder ob dies im Testament vermerkt werden muss. Weiß jemand hier Rat?

...zur Frage

Mietvertrag mit insgesamt 4 Leuten alleine kündigen?

Hallo allerseits,

ich habe seit einigen Monaten ein Grundstück, bzw. Haus mit 3 Freunden gemietet. Wir stehen alle 4 im Mietvertrag und bezahlen gleich viel Miete.

Jedoch habe ich mich seit letztem Monat mit meinen Freunden verstritten. Das Problem ist nun : Ich will ausziehen. Jedoch wollen sie nicht auf der ganzen Miete sitzen bleiben und der Vertrag geht noch gut 2 Jahre.

Gibt es eine Möglichkeit wie ich irgendwie dem Mietverhältnis entfliehen kann?

...zur Frage

Darf man Geldgeschenke an Enkel machen, wenn Eltern von Hartz IV bekommen?

Beim Hartz IV ist das ja immer so eine Sache, was als Einkommen angesehen wird und was nicht. Meine Frage beschäfigt sich auch mit dem Thema. Wenn man als Großvater Geldgeschenke an seinen Enkel macht, und dessen Enkel Hartz IV beziehen, wird das dann als Einkommen gesehen? Die Problem betrifft mich nicht persönlich, aber ich frage im Auftrag eines Bekannten. Danke für hoffentlich erhellende Antworten.

...zur Frage

Rente mit 63 ohne Abzüge durch Arbeitslosigkeit?

Bin nächste Woche 63 Jahre alt und mir fehlen 27 Monate um ohne Abschlag in Rente gehen zu können. Bin seit vier Monaten (und weiter) krank. Möchte aus gesundheitlichen Gründen kündigen, Arbeitslosengeld 1 beziehen, um die Abschläge zu kürzen. Hat ein Minijob da noch Einfluss ?

...zur Frage

Kein Testament , Erbe?

Hallo, unsere Liebe Oma ist mit 90 von uns gegangen . Es existiert kein Testament . Opa lebt noch , es gab 2 Töchter , davon unsere Mutter die vor Jahren einen tödlichen Unfall hatte. Es gibt Vermögenswerte . Erben wir Enkel etwas ( da Tochter unsere Mutter tot) oder ist Opa Alleinerbe ? Wollen uns nur Kund machen , da unsere Tante wohl eine finanzielle Beteiligung für die Beerdigung einfordert . Sie ist bei Themen Finanzen sehr rabiat

...zur Frage

Lohnt sich das gute alte Sparbuch noch für meinen Enkel?

Ich würde gerne ein Sparbuch für meinen Enkel anlegen und dort regelmäßig Geld einzahlen. Lohnt sich das gute alte Sparbuch eigentlich noch oder ist es besser das Geld anders und evtl auch gewinnbringender anzulegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?