Frührente wegen langandauernder Krankheit und Berufsunfähigkeit

1 Antwort

Was ma noch wissen müßte ist, ob in der Zeit in einem anderen Berufsfeld gearbeitet wurde. Oder anders gefragt, wenn von 1990 bis 2005 nciht im erlernten Beruf gearbeitet wurde, was war in der Zeit beruflich überhaupt?

Zeckenbiss = Arbeitsunfall?

Ich bin von Beruf Landschaftsgärtnerin und nun zum allerersten Male überhaupt von einer Zecke befallen worden. Ich habe das Tier abends bemerkt und entfernt. Alles nicht weiter tragisch. Allerdings können diese Tiere ja ernsthaft Krankheiten übertragen, die evtl. erst Jahre später akut werden. Daher frage ich mich, ob in meinem Beruf ein Zeckenbiss als Arbeitsunfall zu werten, und daher auch als solcher zu melden ist? Weiß ich, was mir unter Umständen droht, wenn eine ernste Krankheit dadurch entsteht, und ich vielleicht in meinem Beruf nicht mehr arbeiten könnte, oder vielleicht gar nicht mehr arbeiten könnte, was ich nicht hoffen will?

...zur Frage

Frührente wegen unheilbarem Dickdarmkrebs beantragen

Bin 49 Jahre, arbeite seit dem Jahr 2000 in den Niederlanden, wohne dort auch seit 2005. weiß seit kurzem, dass ich unheilbar an Dickdarmkrebs erkrankt bin. Heilung ist nicht mehr möglich, höchstens Lebensverlängerung durch (bereits laufende) Chemo etc. wer kann mir raten was ich zu tun habe bzw. ob oder welche Rechte ich habe auf Frührente. bin 1960 geboren, 1976 Ausbildung begonnen, von 1980-84 vier Jahre Bundewehr und, siehe oben, durchgehend in Deutschland gearbeitet und dann eben in den Niederlanden. Danke im voraus für jede brauchbare Information.

...zur Frage

Finanzielle Hilfe bei Frührente

Guten morgen. Ich möchte mich mal erkundigen, wie das weiter läuft, wenn ich Frührente beantrage. Von der LVA bekommt man ja 1x im Jahr einen Bescheid, wenn man sofort Rente bekommen würde,usw.Das ist ja nicht besonders viel! Welche finanziellen hilfen gibt es denn noch?Könnte ich noch einen Antrag für Wohngeld beantragen?Natürlich würde ich auch gerne weiter arbeiten, oder falls ich Frührente bekomme einen Nebenjob machen, aber das wird wegen meinem Unfall nicht so gut klappen.Denn ich habe große Schwierigkeiten mit den beiden Rückenleiden und halt den Unfall den ich hatte! Ich bin in der VdK, können die mir ggf. weiter helfen? Muß ich zu meinem D-Arzt und mit dem alles besprechen, oder kann ich auch zu meinem Hausarzt? Wahrscheinlich bekomme ich auch eine kleine BG Rente, da der Unfall den ich hatte ein Arbeitsunfall war.Früher (jetzt schon mal ein Sprunggelenk versteift, und Januar der andere Fuß)oder später werde ich sowieso bleibende Schäden haben, und ggf werd ich daher eine Dauerrente bekommen (wenn es halt mehr als 20% MdE sind) Wo könnte ich mich denn genau erkundigen? Ich weiß, das es bei der Frührente große Abstriche gibt, aber bekommt man keinerlei weitere Hilfen dann? vielen Dank für Tipps

...zur Frage

Kollege geht Ende des Jahres in Frührente und ist jetzt aber krankgeschrieben seit 6 Wochen. Wird sich sein Renteneintritt verschieben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?