frührente für die schwerbehinderten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie kann ich mir frührente beantragen

Mit einem Rentenantrag, aber lass Dir Zeit, denn für Dich gilt:

Wer 35 Versicherungsjahre nachweist, kann mit 63 Jahren in Rente gehen. Für jeden Monat vor dem 67. Lebensjahr gibt es aber einen Abschlag von 0,3 Prozent – höchstens also 14,4 Prozent.

Für schwerbehinderte Menschen steigt das Rentenalter ab Jahrgang 1952 stufenweise von 63 auf 65 Jahre. Sie können ab 62 in Rente gehen, müssen hier aber Abzüge von 0,3 Prozent pro Monat in Kauf nehmen – höchstens also 10,8 Prozent.

Mit 50 Jahren ist eine Altersrente noch weit weg. Die kann frühestens mit 63 beantragt werden. Wenn jetzt bereits eine Verrentung erfolgen soll, muss eine Rente wegen Erwerbsminderung (Rente wegen voller Erwerbsminderung/Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung) beantragt werden. Damit ein Anspruch auf diese Rente besteht, muss die Erwerbsfähigkeit auf unter sechs bzw. unter drei Stunden täglich eingeschränkt sein. Der GdB sagt an dieser Stelle relativ wenig aus.

Quelle: http://sozialversicherung-kompetent.de/2008020959/rentenversicherung/leistungsrecht-grv/renten-wegen-erwerbsminderung

Du möchtest also Erwerbsminderungsrente beantragen. Der Aussicht auf Erfolg ist nicht von der Höhe der Prozente bei der Schwerbehinderung abhängig. Hier spielen viele andere Faktoren eine Rolle. Kenne Leute mit 100% Schwerbehinderung, die bekommen keinen Rente. Also nicht täuschen lassen.

Was möchtest Du wissen?