Früher in Rente wegen Schwerbehinderung?

1 Antwort

Hallo,

ja, ein Beginn für eine vorzeitige Rente (bei Schwerbehinderung 50 GdB) ist mit Abschlag möglich.

Pro Monat vorgezogene Rente musst du aber eine lebenslange Kürzung der Rentenzahlung um 0,3 Prozent hinnehmen.

In deinem Fall -Jahr­gang 1956 - wäre es mit 62 + 10 Monaten frühestens bei 3,0 % Abschlag möglich.

Bei einem ganzen Jahr früher (12 Mon) wären es 3,6 % Abschlag.

Vielleicht zusätzlich interessant für dich:

https://www.test.de/Rente-fuer-Schwerbehinderte-Ohne-Abschlag-frueher-in-Rente-5082072-0/

Was möchtest Du wissen?