Fristlose Kündigung wegen Fenster?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Sonderkündigungsrecht hast Du nicht. Sind die Fenster nachweislich undicht, könntest Du eine Mietminderung von maximal 10% anbringen.

ich wohne im Haus schon 8 Jahre würde auch keine Renovierung gemacht seid 8 Jahre

Welche Renovierung soll denn der Vermieter in der Wohnung vornehmen. 

Dafür bist Du verantwortlich und der Vermieter muss sich um notwendige Reparaturen kümmern, die in der Wohnung anfallen, sofern nicht im Mietvertrag verankert ist, dass Kleinreparaturen bis xxx€ vom Mieter selbst durchzuführen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snooopy155
05.03.2016, 13:26

Wäre auch noch nachzufragen, warum alleine in dieser Wohnung keine Fenster gewechselt wurden. Wenn ich spekuliere, wurde die Auswechslung der Fenster als Modernisierung auf die Kaltmiete umgelegt und die Wohnungseigentümerin hat dieser Maßnahme nicht zugestimmt - oder sie hat während des Zeitraums der Auswechslung keinen Zugang zur Wohnung ermöglicht.

2

Die Sache hat doch einen Hintergrund und den teilst Du uns nicht mit. Ich vermute mal, es bestehen schon seit längerer Zeit Meinungsverschiedenheiten zwischen Vermieter und Mieter, vielleicht sogar Streit. Nun zeigt Dir der Vermieter auf seine Art, wie er es Dir heimzahlen will. Sofern die Fenster nicht schadhaft sind, darf er das auch. Anspruch auf neue Fenster hast Du nämlich nicht. Ein Sonderkündigungsrecht gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du seinerzeit, bei Abschluss des Mietvertrages, den Einbau neuer Fenster vereinbart?

Hast Du den Vermieter einmal gefragt, warum es bei Dir nicht gemacht wurde?

Ist Dir bekannt, ob die anderen Mieter nach dem Einbau eine höhere MIete zahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snooopy155
05.03.2016, 13:29

Eine derartige Maßnahme muß der Vermieter rechtzeitig ankündigen; daher vermute ich, dass die Fragestellerin schon einen Einfluß auf die Durchführung der Maßnahme genommen hat und dies nun bei der Fragestellung unter den Tisch fallen läßt.

2

nein, du kanns ganz normal kündigen mit 3 monatiger Kündigungsfrist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?