Fristlose kündigung der Wohnung?


29.01.2020, 20:43

Hallo,meine Schwester hat heute die fristlose kündigung Ihrer Wohnung gekriegt.

Grund sie hat mich,meine Frau und mein Kind in Ihre Wohnung angenommen,ohne der Vermieterin bescheid zu sagen(wir haben einfach nicht gewusst das wie die Erlaubniss brauchen),ich wollte in der Wohnung nur ein Paar Tage bleiben bis ich eine Neue Wohnung finde daraus sind dan 6 Monate geworden(einfach gar keine Wohnung gefunden)die Wohnungsgeberbescheinigung hat mir meine Schwester auch ausgefüllt(vetrauter des Wohnungseigentümer angekreutzt) ich musste mich ja irgendwo anmelden.Mittlerwiele weiss ich das wir einen Fehler gemacht haben weil wir den Vermieter nicht um Eraubniss gefragt haben.Die Frage ist ob die Fristlose Kündigung gerechtfertigt ist oder nicht und haben wir uns Strafbar gemacht weil Sie mir die Wohnungsgeberbescheinigung ausgefüllt hat als Vertrauter des Wohnungeigentümers.

Sie ist eine Alleinerziehende Mutter und ist gerade am Boden zestört,Sie wollte mir nur helfen und jetzt das.

Danke im Voraus


29.01.2020, 20:46

Ich habe seit 2 Monaten eine Wohnug,die Kündigung ist heute gekommen.

2 Antworten

Mit der Ausfüllung der Wohnungsgeberbestätigung hat deine Schwester auf jeden Fall eine Ordnungswidrigkeit nach § 54 Abs. 2 Nr. 4 BMG begangen. Im Raum steht also ein Bußgeld von bis zu 1.000 €.

Ob das eine fristlose Kündigung rechtfertigt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ich halte es aber für möglich. Das Vertrauensverhältnis zwischen dem Vermieter und deiner Schwester wurde nachhaltig gestört.

Fraglich ist, wann der Vermieter davon erfahren hat, das könnte für die Wirksamkeit der Kündigung relevant sein.

Ich würde euch dringen den Gang zum Anwalt empfehlen. Ggf. hat deine Schwester ein Anrecht auf einen Beratungshilfeschein. Auch dazu kann der Anwalt Auskunft geben, sonst das örtliche Amtsgericht.

Die Sache aussitzen ist jedenfalls keine Lösung, es sei denn deine Schwester möchte demnächst bei dir unterkommen...

In der Kündigung steht das Datum 21.01 2020,also Sie haben es erst jetzt erfahren.Ich bin seit 16.12.2019 an meiner neuen Wohnung angemeldet.

0
@Chipd

Nicht immer wird die Kündigung sofort nach Kenntnis eines Sachverhalts geschrieben. Wenn der Vermieter bereits zu einem früheren Zeitpunkt wusste, dass ihr in der Wohnung wohnt und er hat nichts getan, könnte das zu seinem Nachteil ausgelegt werden.

Aber wie oben geschrieben: Da sollte ein Fachjurist dran.

0

Frage?

Die Frage ist ob die fristlose Kündigung aus dem genannten Grund rechtens ist.

0
@danisound

Das kann dir für den Einzelfall nur ein Anwalt beantworten. Hier auf Finazfrage.net sind eher Finanzexperten und Steuerberater unterwegs. Ggf. kann hier oder hier noch jemand weiterhelfen. Ansonsten siehe meine Antwort oben.

0
@Answer123

Der Nachtrag zur Frage war noch nicht zu sehen, als ich meine erste Antwort geschriebenen habe. Da war nur die Überschrift ohne Sachverhaltsdarstellung.

0

Was möchtest Du wissen?