Fristlose Kündigung bei Schimmel in der Wohnung?

4 Antworten

Die Frage, ob Du zahlen mußt, läßt den Schluss zu, dass Du die Kauton schon verrechnet hast. Also muss der Vermieter klagen und nciht Du auf Rückzahlung. Das bringt Dich in eine gute Position. # Also laß Dich ruhig verklage. wenn Du die Beweise für den Schimmel gesichert hast, wird es dem Vermieter schwer fallen, nachzuweisen, dass Du falsch gelüftet hättest.

Seit 3 Monaten haben wir den gefährlichen Schwarzen Schimmel an der oberen Ecke des Kinderzimmers entdeckt. Einen Monat nachdem wir eingezogen sind sahen wir es. Auch in der Küche unter dem Fensterbrett, an den Seiten im Schlafzimmer der Fenster läuft es den Wänden herunter. Am Morgen sind bei allen Fenstern die Scheibe voll mit Kondenswasser, tropft bis unter den Fensterbrettern, der Putz löst sich ab und es stinkt. Mein Kind fing an zu husten. Wir haben eine total feuchte Raumluft Den ganzen Winter lang hatten wir sogar Eis in den Fenstern und Schimmelbelag. Den Vermieter interessiert das allerdings nicht. Dann kommen die Vermieter immer mit der Ausrede wir würden falsch lüften und heizen! Wir haben schon 40% die Miete gemindert aber trotzdem mahnen sie uns wegen der Restforderung an. Die Vormieter hatten uns auch gesagt dass sie Schimmel in der Wohnung gehabt haben. Die Vermieter haben den Schimmel einfach überstrichen. Wir werden jetzt Anwaltlich gegen die Vermieter vorgehen, denn wir hatten die ganze Zeit Heizkostenverluste, gesudheitliche Probleme. Wir werden sie wegen Schadensersatz anklagen und ab 1. April 2010 fristlos kündigen.

Wegen des Schimmels kannst du eine "Gesundheitsgefahren in der Wohnung" nach "§ 543 BGB" nachweisen und fristlos kündigen. Dazu sollte jedoch die Beweislast eindeutig und nachweisbar sein.

Mieter beschwert sich wegen zu viel Lärm, da Wände zu hellhörig seien sollen

Mein Mieter hat sich beschwert, dass es in der Wohnung zu laut sei und dass er nicht mehr bereit sei die volle Miete zu zahlen, weil er sich durch den Lärm der anderen Nachbarn gestört fühlt. Seiner Meinung nach sind die Wände zu hellhörig und deswegen ist der Mietpreis nicht gerechtfertigt. Ich muss dazu sagen, dass einer der Nachbarn ein kleines Baby bekommen hat und das Baby schreit wohl viel in der Nacht. Meine Frage ist nun, ob so was wirklich ein Grund zur Mietminderung wäre. Damit hat er indirekt gedroht. Und was ich als Vermieter machen muss.

...zur Frage

Schimmel angeblich wegen wenig Lüften - darf der Vermieter mir das anhängen?

Ich wollte Mietminderung bei meinem Vermieter erwirken und habe den Schwarzen Peter nun zurückgespielt bekommen, da er nun meint es wäre meine Schuld, da ich nicht genügend lüften würde. Renovierungskosten gingen nun seiner Meinung nach auf mich. Ist diese Argumentation rechtens?

...zur Frage

Tropfender Wasserhahn, Schönheitsrepartur oder nicht?

In der Wohnung die ich miete tropft seit ein paar Tagen der Wasserhahn. Ich habe meinen Vermieter angerufen und der hat gesagt, ich solle einfach einen neuen Dichtungsring einsetzen. Die Kosten dafür über nehme ich weil so was ja nur ein paar Euro kostet und damit laut Vertrag von mir bezahlt werden muss. Das habe ich jetzt gemacht, aber es tropf immer noch. Ich habe wieder den Vermieter angerufen und gesagt, dass es nichts geholfen hat. Und dass ich gerne einen Handwerker holen möchte. Mein Vermieter will den aber nicht bezahlen, weil der Wasserhahn neu ist und der Dichtungsring die einzige Sache sein kann. Das ist seine Meinung, er kann aber auch nicht selber kommen um es sich anzuschauen, weil er weggezogen ist als er die Wohnung vermietet hat. Habe ich das Recht auf einen Handwerker, den der Vermieter bezahlt auch wenn es eine relativ kleine Sache ist

...zur Frage

Mietminderung möglich bei Schimmel? Wieviel?

Mein Mieter hat Schimmelbefall im Schlafzimmer. Oben an der Decke und am Sockel. Er lüftet angeblich 3 x am Tag. Die Außenwände sind sehr kalt. Der Heizkörper im Verhältnis zum Zimmer klein. Bislang aber ausreichend. Nun möchte er versuchen durch eine spezielle Farbe dem Schimmel zu begegnen. Die Farbe zahle ich ihm natürlich. Zudem hat er in der Küche in der näher der Abzugshaube Schimmel. Die Küche hat kein Fenster, jedoch eine Abzugshaube nach drausen. Auch hier möchte er dem Schimmel mit spezieller Farbe begegnen. Für diesen Winter ist das Thema erledigt. Jedoch wie schaut es für den nächsten Winter aus, wenn das Problem nicht beseitigt ist. Hat er das Recht auf Mietminderung? Wieviel? Die Wohnung ist im EG und hat 62qm Grundfläche. Die Miete beträgt 450,- Euro/Monat kalt.

...zur Frage

unser vermieter will uns rausschmeissen

also wir haben schimmel in der wohnung heute stand unser vermieter vor der tür weil wir die miete um 30% gekürzt haben und 1 monat keine miete zahlen konnten. jetzt hatt er gesagt das er uns am 15.03.2013 rausschmeisst da kommt noch hinzun das wir kein mietvertrag haben. was sollen wir machen ?? und wir haben ein kleines baby darf er das einfach ohne das wir 3 monate zeit haben uns eine wohnung zu suchen ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?