Freundin will Urlaub über Kredit finanzieren, 3.000 Euro zu eff. 7,98 % - ist der Zinssatz ok?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Konditionen sind Okay. Aber einen Urlaub auf Kredit, da müsste mich schwer was Plagen. Ich mache lieber seit 8 Jahren Urlaub auf Balkonien, das ist mir lieber als für nen Urlaub einen Kredit aufzunehmen

Der Zinssatz ist für eine durschnittliche Bonität und den geringen Betrag schon in Ordnung.

Steht mir vielleicht nciht zu, aber ist sie sicher, das der Urlaub so wichtig ist, dass man dafür zwei Jahre lang 135,- monatlich zahlt (ca. Betrag).

Sie hat jetzt schon kein Geld über und vermindert die monatlichen Möglichkeiten noch mehr.

Ichbin der meinung gerade in der heutigen zeit sollt man sichmal was leisten man schuftet den ganzen tag und was hat man? - NICHTS - sich einfach mal erholen, an nichts denken, die sonne auf den bauch scheine lassen ist doch super. und es ist ja auch nicht so das man das jedes jahr aufs neue macht. ich hab es auch gemacht und nicht bereut :-)))) zwar zahl ich jedes monat einen betrag zurück, aber der tut mir nicht weh. ich hab einfach mal im internet gesucht und ne bank gefunden die nen guten zinssatz hat. http://www.kredite-beratung.de wenn ich es umgekert gemacht hätte würde ich in 15 jahren noch nicht im urlaub gewesen sein.

Studienkredit mit 1.5 % eff Jahreszins investieren?

Es gibt von der KfW einen Studienkredit über ca. 1.5% eff. Jahreszins (gekoppelt an Euribor) aktuell mit insg. 7200€, ausbezahlt in 24 Monatsraten zu 300€. Sondertilgung jederzeit kostenlos möglich, Rückzahlung ab 4 Jahre nach erster Rate mit 120€/Monat.

Da ich die anderen Randbedingungen für den Kredit erfülle und auch Rücklagen von 20 000€ (Erbe) hätte, würde es sich lohnen den Kredit zu nehmen und das Geld zu investieren? So wie ich das sehe ist das ja vom Zinssatz her praktisch unschlagbar, und selbst bei sicherer Anlage und Inflation sollte ich mit einigen Prozenten Gewinn rechnen können. Würde dann wahrscheinlich 10 000 + den Kreditbetrag investieren, vllt in sichere Fonds oder so...

Kenne mich aber nicht all zu gut mit Finanzen aus, was meint ihr dazu?

...zur Frage

Hauskauf - Vorausdarlehen von Wüstenrot (Bausparvertrag)

Hallo,

wir haben soeben unser erstes Finanzierungsangebot für unseren bevorstehenden Hauskauf erhalten. Weitere folgen hoffentlich nächste Woche.

Nun ist das ganze ein Vorausdarlehen, welches auf einem Bausparvertrag basiert. Wir haben nämlich leider kein Eigenkapital (bzw. kein nennenwertes).

Ich weiß, dass in den meisten Fällen so ein "Kredit" teurer ist, als wenn man eben normal finanzieren würde. Allerdings hat man ja den Vorteil, dass der Zinssatz die komplette Zeit (20 Jahre) gleichbleibt. Ich denke, da derzeit die Zinsen doch sehr günstig sind, macht es vielleicht doch Sinn über ein Vorausdarlehen zu finanzieren? Denn wenn die Zinsbindung eines normalen Kredites nach bspw. 10 Jahren deutlich steigt (wovon auszugehen ist), würden wir mit dem Vorausdarlehen vergleichsweise wenig bezahlen.

Täusche ich mich da? Wenn ja, bitte ich um Aufklärung. :) Dieses Finanzierungsmodell ist mir ehrlich gesagt nämlich komplett neu.

Liebe Grüße, aphrodite

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?