Freundin hält mich für verrückt - Ich bin jung und habe Zeit - Ist mein Depot wirklich zu offensiv?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich sehe keinen Grund irgendwas zu ändern. Lass die anderen doch lästern! Ich würde nicht jeden mein Depot offen legen. Manche werden dann neidisch, das muss nicht sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau soll daran zu offensiv sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
offensive12 08.03.2015, 15:26

100% Aktien und dabei ein für sie deutlich zu hoher Anteil Frontiermärkte bzw. zu viel Emerging. 

Ich bin der Meinung, dass auf meine Sparzeit genau in diesen Bereichen viel für mich zu holen ist und das mit dieser Aufteilung das Geld sehr breit gestreut wird und so ein gewisser Risikoschutz vorhanden ist.

1
gandalf94305 08.03.2015, 16:48
@offensive12

- Aktien ca. 85%: das ist ok für Dein Alter, wenn Du auch mal ein paar deutliche Korrekturen aussitzen kannst bzw. in diesen Dich traust, aufzustocken.

- Europa ~28%, Nordamerika ~15%, Emerging Markets ~35%: das ist auf lange Sicht auch ok, denn Emerging Markets sind heute schon mit ca. 1/3 am Welt-BIP beteiligt, geringer verschuldet als westliche Industrieländer und auf dem Wachstumspfad

- Afrika ist zwar auch meine Lieblingsregion, aber mittelfristig dürften die asiatischen Länder stärker laufen. Daher ist Südafrika mit ca. 7% am Gesamtportfolio vielleicht etwas zu prominent besetzt. Langfristig gesehen ist dagegen jedoch nichts einzuwenden.

Einzig über den Kapital Plus würde ich noch in Deinem Alter etwas argumentieren :-)

Vergiß nicht, ab und zu mal die Allokation wieder zu prüfen und neu zu balancieren bzw. bestimmte schlechter gelaufene Bereiche stärker aufzustocken. Das hilft der langfristigen Performance auch.

PS: Offensiv wäre etwas anderes :-)

1

Kann da nichts zu offensives entdecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?