Freund ist Franzose und lebt schon 30 Jahre in Deutschland. Jetzt mit Grundsicherung im Alter. Kann er Mietkosten beanspruchen , wenn nicht in Wohnung?

2 Antworten

Es gibt keine Vorschriften,  wie oft man seine Wohnung betreten muss.

Solange der Mann offiziell dort gemeldet ist, bleibt er der Mieter und hat Anspruch auf Wohngeld.

Vermutlich wohnst Du noch in der Wohnung Deines Freundes, sonnst wüsstest Du kaum wie oft er dort hin kommt.

Wenn das so ist, würdest Du Dir mit Rachsucht wegen dessen Verhaltens ins eigene Knie schießen.

Sei froh, dass Dein Freund Franzose ist. Ein Deutscher hätte möglicherweise die Wohnung schon lange verkauft.

Trotz aller Bemühungen habe ich von nichts eine fundierte Kenntnis. Trotzdem leiste ich mir zu allem eine ausgeprägte Meinung.

(siehe sein Profil).

2
@Impact

Impact: 298 Antworten, davon eine hilfreich. So eine schlechte Quote hat sonst kaum einer!

0

Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, weshalb ich mich rächen sollte, möchte ich nur verhindern, dass er irgendwelche Nachteile erleidet. Ins Knie schieß ich mir auf keinen Fall. Ausserdem ist mir neu, dass man Mietwohnungen verkaufen kann . 

0

Was möchtest Du wissen?