Freiwilliges Praktikum - Abgaben

1 Antwort

normalerweise wenn das kein "Pflichtpraktikum" ist wirst dies als Minijob angemeldet und falls du nicht nicht von der Rentenversicherungspflicht befreien lässt werden in der Regel bei einem Verdienst von 400,- €, 15,60,- € Rentenversicherungsbeiträge und evtl. (falls der AG dies nicht übernimmt noch mal 2 % pauschale Lohnsteuer abgezogen.

Promotionsstudent/Wissenschaftliche Hilfskraft/Lehraufträge. Wer kann die steuerrechtliche Lage einschätzen?

Liebe Steuer-Experten,

vielleicht kann mir (der ich von solchen Dingen wirklich nicht die geringste Ahnung habe) einen Rat geben, wie folgende Arbeitssituation in steuerrechtlichen Fragen zu bewerten ist. Ich versuche, das Ganze möglichst prägnant zusammenzufassen:

Jahr 2015: - Durchgehend an einer deutschen Universität (NRW) als Promotionsstudent eingeschrieben, daraus aber keine steuer-/versicherungstechnischen Vorteile, Zuwendungen o. ä. (also keine studentische Krankenversicherung, BAföG usw.) - Beschäftigt als "wissenschaftliche Hilfskraft" an derselben Universität mit 17h/Woche. Hier zahle ich ganz normale gesetzliche Abzüge (Bsp. für Dezember 2015: 17h * EUR 15,00 brutto = 1.108,74 brutto, abzüglich Lohnsteuer, KV, RV, AV, PV bleiben EUR 880,47 EUR netto).

So weit, so gut, jetzt wird es kompliziert:

  • Zusätzlich habe ich Lehraufträge an dieser Uni übernommen: Einen für das Sommersemester 2015, drei für das Wintersemester 2015/2016. Jeder dieser Lehraufträge geht über 30 Stunden, diese vergütet mit einem Stundensatz von EUR 30,00 (sprich: pro Lehrauftrag EUR 900). Diese werden separat abgerechnet, ich fülle dazu Stundenzettel aus und bekomme die Vergütung vom Landesamt nachträglich überwiesen (fürs Sommersemester also noch 2015, für die anderen drei Lehraufträge werde ich die Zahlung demnächst, also 2016 bekommen). Bei diesen Zahlungen werden etwaige Steuern NICHT automatisch abgezogen!

Frage: Bin ich verpfllichtet, eine Einkommenssteuererklärung abzugeben? Wenn ja, was wird das nach sich ziehen?!

Sorry, ich steh dabei echt wie der Ochs vorm Berg. Kann mir jemand mit Ahnung weiterhelfen? Lohnt der Gang zu einer Steuerberatung?

1000 Dank!!!

...zur Frage

Bezahltes Pflicht-Praktikum (2000€) als Student in Belgien: Steuern und Abgaben

Hallo zusammen.

Ich werde im August ein gut bezahltes, 3-monatiges Praktikum (2000 x 3 = 6000 €) in Belgien antreten. Ich bin deutscher Staatsbürger und in Deutschland gemeldet und studiere in Deutschland. Das Praktikum ist laut Studienordnung vorgeschrieben und befindet sich zwischen dem zweiten und dritten Semester, ich bin also nicht beurlaubt in dieser Zeit. Außer Kapitalerträgen (ca. 600 € pro Jahr) habe ich kein weiteres Einkommen.

Mit welchen Abgaben Lohnsteuer, Solzialversicherung habe ich in Belgien zu rechnen und was muss ich in Deutschland abführen?

Bisher habe ich für Deutschland herausgefunden, dass man als Pflichtpraktikant in Deutschland keine Sozialversicherungsabgaben abführen muss. Aber gilt das auch für Belgien ? Oder kommt das auf den Meldeort an, An wen kann ich mich mit solchen Fragen wenden, wenn ihr keine Antwort habt ?

Vielen vielen Dank, Rommi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?