Freiwilliges Mitglied der GKV - Ermittlung des Beitragssatzes

1 Antwort

Ja, darfst Du aus dieser Sicht, denn Unterhalt ist ja kein Erwerbseinkommen. die 400 Euro sind aussen vor.

Also erst dein Gewerbebetrieb wird im Sinne der Krankenkasse ein Erwerbseinkommen.

altersteilzeit, 400€-job in Fremdbetrieb und Nebenerwerb- geht das?

Nach dem Eintritt in die ATZ kam ein 400€-Job in einem anderen Unternehmen dazu. Die Einkünfte aus einem angemeldetem Kleingewerbe liegen bei ca. 120 € im Monat. Geht das?

...zur Frage

Krankenversicherung der Kinder nach Scheidung

Meine 2 Kinder aus erster Ehe waren während der Ehe bis vor 10 Jahren bei mir gesetzlich Krankenversichert. Nach der Scheidung (vor 10 Jahren) waren sie bei meiner Ex gesetzlich mitversichert. Die Kinder leben bei ihr und ich zahle Unterhalt. Seit ca. 5 Jahren bin ich privat versichert. Jetzt ist meine Ex im letzten Jahr arbeitslos geworden, will sich jetzt selbstständig machen und damit auch privat versichern. Dabei soll ich jetzt das ältere Kind (18 Jahre, Schüler) versichern und müsste damit die private Krankenversicherung bezahlen. Bin ich jetzt verpflichtet, diese Krankenversicherung zu zahlen oder muss meine Ex die Versicherung übernehmen, solange die Kinder dort ihren Lebensmittelpunkt haben?

...zur Frage

Wie genau wird ein 400,-Euro Job bei der Elterngeldberechnung einbezogen?

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr könnt mir behilflich sein. Hab folgendes Problem... Ich bin Industriekauffrau und voll berufstätig, zusätzlich hatte ich bis vor kurzem noch einen 400,-Euro Job als Bedienung. Da ich jetzt schwanger bin hab ich diesen aufgegeben. Soweit ich mich eingelesen habe wird bei der Ermittlung des Elterngeldes auch der 400,-Euro Job mit berücksichtigt. Jetzt ist meine Frage: Wird bei der Berechnung von den vollen 400,-Euro im Monat ausgegangen oder muss ich genau angeben wieviel (auf den Euro genau) ich verdient habe. Das Problem ist nämlich das mein Verdienst auf Grund von unterschiedlicher Stundenanzahl und unterschiedlicher Trinkgeldhöhe immer varrierte.

Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Muß ein freiwillig gesetzlich versicherter Rentner einen 400 € Job an die Krankenvers. melden?

Muß der freiwillig gesetzlich versucherte Rentner den 400 € Job melden? Wenn ja, wird er auf das Einkommen angerechnet? Muß er dann mehr Beitrag bezahlen?

...zur Frage

werden die Jahre bei einem 400€ Job der Rente angerechnet

Ich war bis jetzt Teilzeit beschäftigt und möchte nun einen 400€ Job suchen. Nun die Frage: Werden die Jahre bei 400€ Beschäftigung der Rente zugeschrieben? Da ich schon 40 Rentenbeitragsjahre habe würde ich gerne noch 5 Jahre auf 400 € arbeiten.

...zur Frage

Soll ich in meine Rechnung auch die Umsatzsteuer-ID meines Kunden als Kleinunternehmer auf der Rechnung in EU-Ausland angeben?

Hallo,

Ich bin angemeldet als Kleinunternehmer und biete nebengewerblich Online Marketing Leistungen an Kunden, aber jetzt zum ersten Mal in Großbritannien (Regelunternehmer).

Ich habe gelesen, dass wenn ich ein Kleinunternehmer bin, darf ich ebenfalls keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen, egal, ob mein Kunde Privatkunde, ebenfalls Kleinunternehmer oder Regelunternehmer ist. Das Reverse-Charge Verfahren findet in diesem Fall keine Anwendung.

Ist das korrekt? Soll ich in diesem Fall meine also auch die Umsatzsteuer-ID meines Kunden auf der Rechnung angeben? Soll ich irgendwas noch dazu schreiben, z. B. 'Der Rechnungsbetrag enthält gemäß § 19 UStG keine Umsatzsteuer' ?

Vielen dank für Ihre Hilfe im voraus!

Liebe Grüsse, Ani

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?