freiwillige Zahlungen meiner Eltern beim Wohngeldantrag angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, brauchst Du nicht und darfst Du nciht.

Schließlich könnten Deine Eltern sozusagen von heute auf morgen die Zahlungen einstellen.

Das sind ja nur Schenkungen.

Anders wäre es nur, wenn die z. B. ein Vermögen für Dich angelegt hätten, dessen Erträge Dir vertraglich zugesichert wären.

Entschuldige bitte das späte Dankeschön - ich hatte mein Passwort vergessen und kam erstmal nicht mehr rein hier ... ;-)

So wie Du sehe ich das auch. Es sind freiwillige Schenkungen. Danke nochmal :-)

0

Eine Frage des Wohngeldantrages lautet unter anderem: Erhalten Sie oder eine zum Haushalt rechnende Person private oder öffentliche Zuschüsse zur Bezahlung der Miete ( z. B. von Verwandten)

So, nun ist die Frage, wozu Du den Zuschuss deiner Eltern verwendest?

Die Antwort kann ich Dir leider nicht abnehmen ;-))))

Nein, zur Bezahlung der Miete verwende ich diese Mittel nicht, wie in der Fragestellung schon beschrieben. Das Geld kommt meinem Sohn (Kleidung, Spielzeug, Ausstattung Kinderzimmer, usw.) zu. Danke für Deine Antwort!

1

Heranziehung zum Unterhalt für die Eltern im Altenheim?

Weiß jemand, wie die Sachlage ist, wenn die Eltern ins Altenheim müssen und die Rente für die Heim/Pflegekosten nicht ausreicht? Werden die Kinder zur Zahlung herangezogen?

...zur Frage

Bekomme ich bei einem FSJ noch Unterhalt, Kindergeld und Wohngeld?

Da ich zuhause ausziehen muss, jedoch grade mein Fachabi mit einem FSJ abschließen will, stellt sich mir die frage wie ich meine Wohnung/Alltagskosten bezahle. Bekomme ich also beim FSJ (welches für mein Fachabi ist, also zur Ausbildung gehört) Unterhalt, Kindergeld und Wohngeld gestellt? Und gibt es noch andere Wege diesen Schritt zu finanzieren?

...zur Frage

Recht auf Weiterzahlung bei Unterhalt?

Mein Bruder ist geschieden hund hat seit seiner Scheidung freiwillig Unterhalt für seine Ex gezahlt. Er hat immer gut verdient und sich ihr gegenüber, wie er sagt, moralisch verpflichtet gefühlt. Nun steht für ihn Kurzarbeit an und er wollte den Unterhalt um die Hälfte kürzen, hat mit seiner Ex auch darüber gesprochen. Aber die macht Terror. Sie hätte durch die jahrelange freiwillige Zahlung einen Anspruch auf dauerhafte Zahlung in gleichbleibender Höhe erworben. Hätte ihr der Anwalt gesagt, was ich persönlich nicht so richtig glauben kann. Stimmt diese Aussage, oder sollte mein Bruder auch besser einen Anwalt einschalten?

...zur Frage

Wenn ich Wohngeld bekomme, werden dann auch meine Kinder zum Unterhalt herangezogen?

Es schaut so aus, als könnte ich von der Rentenhöhe her, ein bißchen Wohngeld bekommen. Das wäre schön und tät mir finanziell wirklich gut. Nun möchte ich aber gerne wissen, wenn ich das Wohngeld bekomme, werden dann auch meine Kinder vom Amt zum Unterhalt für mich herangezogen? Da möchte ich auf keinen Fall, würde dann den Wohngeldantrag nicht stellen. Weiß jemand Bescheid?

...zur Frage

Wo trage ich in der Lohnsteuererklärung erhaltenen Unterhalt ein?

Ich habe im November 2009 ein Praktikum angetreten und für diese Zeit Gehalt auf Lohnsteuerkarte erhalten. Für die Zeit davor (Studium) habe ich von meinen Eltern Unterstützungsleistung erhalten, welche diese als Sonderausgaben geltend gemacht haben. Meine Frage muß ich diesen Betrag in meiner Lohnsteuererklärung angeben? Wenn ja wo? Vielen Dank im Voraus Kristin

...zur Frage

Bekomme ich Wohngeld, wenn ich für meine beiden Kinder Unterhalt zahle???

Hallo... ich brauche dringend Hilfe!

Ich, männlich, geschieden, zwei Kinder, LKW-Fahrer von Beruf, zahle monatlich 600 Euro Unterhalt an meine Ex-Frau, bzw. meine Kinder (8 und 11 Jahre)

Meine Frage: steht mir Wohngeld zu? Schließlich sind alle zwei Wochen und in den Ferien die Kinder bei mir, so daß ich eine Wohnung mit Kinderzimmer habe und benötige.

Da ich auch auf ein Auto zur Arbeit angewiesen bin, kann ich doch auch Fahrtkosten absetzen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?