freiwillige versicherung in krankenkasse, ehepaar, beide einkünfte aus rente und pension werden berechnet, was zählt nun genau zu den einnahmen?

4 Antworten

Bei einigen Einkünften werden Brutto und bei anderen der tatsächliche Gewinn herangezogen:

"Einnahmen aus Nebentätigkeit, Sonderzahlungen,"

hier werden keine Brutto-Einnahmen angesetzt, vorausgesetzt es sind selbstständige Tätigkeiten. Es gibt ja auch anmeldefeie Selbstständige Tätigkeiten. (z. B. Freiberufler etc) Es muss eine Einnahmen/Überschuss/Rechnung vorliegen. Dann kommt nur der zu versteuernde Gewinn zum tragen. Bei Einnahmen aus Photovoltaik Anlagen (Stromerzeugung) ist das auch der Fall.

"Zinsen"

hier werden Brutto Einnahmen angesetzt, Kosten und Aufwendungen reduzieren nicht die Einnahmen. Depotkosten werden nicht angerechnet bei Gewinnen aus Aktien/Wertpapieren. Ebenso Fahrtkosten zu Banken etc.

"Vermietung," + Verpachtung, PV-Anlagen (Stromverkauf)

auch hier kommt der zu versteuernde Betrag zum tragen. Aufwendungen (z. B. Renovierungskosten, Reperaturen, anteilige Heizungssanierung) werden abgezogen.

Hallo,

für die Beitragsberechnung sind fast alle Einnahmen heranzuziehen. Es gibt aber Ausnahmen:

- Minijob als Arbeitnehmer (es werden hieraus nur Pflegeversicherungs-, aber keine Krankenversicherungsbeiträge berechnet)

- bei Einnahmen aus selbständiger, freiberuflicher und Honorartätigkeit können alle Kosten im Zusammenhang mit der Tätigkeit in Abzug gebracht werden (es gelten die Regelung beim Einkommensteuerrecht zur Ermittlung der Einkünfte, z.B. auch Abschreibungen)

Aus vorhandenem Vermögen sind keine Beiträge zu zahlen, auch nicht bei Vermögensumschichtungen. (z.B. Verkauf eines Autos, eines Grundstückes oder eines Gebäudes).

Grundlage: § 240 SGB V

Einzelheiten: siehe Link von LittleArrow

Gruß

RHW

Hallo,

es soll die gesamte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit betrachtet werden. In der Praxis werden alle Einnahmen im Sinne des Einkommensteuerrechts herangezogen. Also Überweisungen zwischen eigenen Konten natürlich nicht und auch keine Verkäufe von Immobilien (außer wenn die sog. Spekulationssteuer bei nicht selbst genutzten Immobilien zum Tragen kommt).

Auszahlungen von Schadenversicherungen zählen nicht, aber private Lebens- und Rentenversicherungen schon. Zahlungen aus einer Pflegeversicherung wiederum nicht. Und mit etwas Ermessensspielraum bei Besonderheiten muss man rechnen.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?