Freiwillige Arbeitslosenversicherung - Voraussetzungen?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbst wenn man sich freiwillig in der Arbeitslosenversicherung per Anwartschaft versichern kann, dann garantiert nicht mehr Nachhinein. Solltest Du aktuell noch selbständig sein, dann lies hier: https://www.impulse.de/finanzen-vorsorge/vorsorge-versicherungen/arbeitslosenversicherung-was-selbststaendige-wissen-sollten/2072952.html

Der Antrag muss spätestens drei Monate nach Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit bei der Arbeitsagentur des Wohnortes abgegeben werden.

Meintest Du nicht vielmehr die Krankenversicherung? In der GKV besteht per Gesetz eine 4-wöchige Nachversicherungspflicht seitens der Krankenkasse. Mehr nicht. Sollten über ein halbes Jahr keine Krankenversicherungsbeiträge eingezahlt worden sind, fordert die GKV die Beiträge plus Zinsen nach, und zwar zum Tarif: Freiwillig gesetzlich krankenversichert (Selbstzahler).

Ich meine Arbeitslosenversicherung. Ich habe mich gerade vor 2 Wochen selbständig gemeldet (was wohl ein sehr ungünstiger Zeitpunkt war). Also die 3 Monate sind nicht das Problem, die Frage bezieht sich auf die Zeit zwischen der versicherungspflichtigen Beschäftigung und der Selbständigkeit.

0
@FrageFrageFrage

Zeit zwischen der versicherungspflichtigen Beschäftigung und der Selbständigkeit.

Du kannst dich hierfür nicht mehr nachversichern, leider nein.

1
@Maerz2019

Danke sehr!

Noch eine Frage... angenommen, ich verliere morgen meinen Auftrag und habe wegen der Corona Krise keine Aussicht einen neuen in den nächsten Monaten zu bekommen. Ich melde mich arbeitslos aufgrund der Jahren Festanstellung (darf ich das auch nach einer Selbständigkeit?) und arbeite ab morgen max. 15 Std/Woche selbständig, was auch so beim Finanzamt angemeldet wird. Nach einem Jahr werde ich wieder Vollzeit selbständig... ohne Monate Lücke dazwischen. Darf ich mich dann freiwillig versichern? Oder muss ich mich komplett als Unternehmer abgemeldet haben und neues Unternehmen anmelden?

0
@FrageFrageFrage

Kann ich leider nicht beantworten, da ich mich zu schlecht mit der freiwillligen Arbeitslosenversicherng auskenne.

Stelle diese Fragen schriftlich, per Post, an die Agentur für Arbeit.

Du versuchst Dich an einen Hybrid: eine Selbständigkeit in gewagten Zeiten mitsamt dem BackUp, in den Kreis der Arbeitslosenversicherung aufgenommen zu werden.

Vermeide bei Deiner Anfrage an die AA hypothetische Annahmen.

Als SW-Entwickler wirst Du weiterhin sehr gute Berufsaussichten haben. Und zwar so gute, dass Du kaum in der Lage sein wirst, lediglich 15h/Woche zu arbeiten.

1

Was möchtest Du wissen?