freiwillig in der GKV. Wann und wie werden die Beiträge angepasst?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Beitragsbemessung für freiwillig GKV Versicherte richtet sich nach § 240 SGB V. Jährlich ist als Nachweis der Steuerbescheid bei der GKV einzureichen. Anhand dieses Dokumenrs kann es auch zu Nschzahlungen kommen. Bei Überzshlungen wird dieses auf künftige Beträge angerechnet - eine Erstattung erfolgt nicht. Die untere Beitragszahlung liegt bei etwa 350€ - auf Antrag und Nachweis geringerer Einkünfte ggfs auch weniger.

eine Erstattung erfolgt nicht

wie klug im Sinne der Liquidität der GKV!

Danke und dh!

0

Man muss den Einkommensteuerbescheid einreichen und die Beiträge können auch nachträglich hochgesetzt werden.

Man sollte, wenn es besser läuft, ruhig rechtzeitig melden.

Hallo, das ist m.E. prinzipiell diesselbe Frage, deshalb auch diesselbe (zumindest teilweise) Antwort:

Zur Berechnung: Als Grundlage für die Beitragsberechnung werden alle Einnahmen, die Ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit entsprechen, herangezogen. Beitragspflichtig sind zunächst die Einnahmen, die Sie aus Ihrer freiberuflichen Tätigkeit erzielen. Es wird dabei nicht der Bruttobetrag der Einnahmen, sondern der über den Einkommensteuerbescheid ermittelte Gewinn, herangezogen. Daneben zählen auch alle weiteren Einkünfte, die Ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bestimmen, zu den beitragspflichtigen Einnahmen. Dies sind insbesondere Zinsen aus Kapitalvermögen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder auch Renten.

Als Nachweis der Einkünfte dürfen die Krankenkassen nur den Einkommensteuerbescheid akzeptieren. Dieser weist im Regelfall Einkünfte eines vergangenen Zeitraums aus. Er wird dennoch für die aktuelle Beitragsbemessung herangezogen, bis ein neuer Einkommensteuerbescheid vorliegt. Sie zahlen Ihre Beiträge also immer aus einer zeitversetzten Bemessungsgrundlage. Nach meiner Erfahrung wird bei Beginn einer Selbständigkeit entweder der erwartete Gewinn oder, wenn keiner vorhanden oder deutlich niedriger, dann die o.g. Mindestbemessungsgrundlage herangezogen.

Zu Ihren anderen Strichaufzählungen: unterjährig - Nein Ja, aber nur für das erste Jahr, denn für dieses werden die Beiträge häufig nur vorläufig festgesetzt. Nein, Erstattungen gibt es nicht

VG,

danke für die erneute Antwort. Ich dachte, ich stelle nochmals eine Frage zur Abgenzung. Dass die erste Frage schon alle Antworten bringt, hatte ich gehofft, aber nicht erwartet.

Danke!

0

Senken Beiträge zur Basisrente (Rürup) bei Selbständigen die Beiträge zur GKV?

Ich bin als Selbständieger freiwillig gesetzlich versichert. Werden den bei Abschluß einer Basisrente damit die Beiträge zur GKV weniger? Liege unter der beitragsbemessungsgrenze.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Frank

...zur Frage

in der GKV - Kapitalerträge relevant?

ich bin angestellt und bin seit Jan. 2013 freiwillig in der GKV versichert. Ich habe Kapitalerträge. Diese spielten bis Ende 2012 keine Rolle bei der GKV - so mein Eindruck.

Nun habe ich jedoch ein Schreiben erhalten, ich solle meine Kapitalerträge melden. Die wären mglw. relevant bei den Beiträgen.

Kann das sein? Oder ist das immer so in der GKV, auch in meiner Zeit bis 2012?

...zur Frage

freiwillig versichert in der GKV: Beitragberechnung?

nach welchen Kriterien werden bei der GKV die Beiträge berechnet, wenn man freiwillig versichert ist?

Entscheidet hier der Einkommensteuerbescheid, das zu versteuernde Einkommen auf dem Steuerbescheid? Oder was zählt die GKV alles zum Einkommen?

...zur Frage

Wie kann man eine Mieterhöhung durchbringen?

Ich habe eine Wohnung geerbt. Die Miete ist deutlich unter dem ortsüblichen Mietpreis. Wie kann ich eine Anpassung an die Marktgegebenheiten vornehmen?

...zur Frage

Paar verheiratet, Krankenversicherungen und Studium. Beiträge?

wir sind verheiratet, meine Frau in der GKV, ich in der PKV (ich über der Bemessungsgrenze, angestellt), beide berufstätig in Anstellung.

Nun will meine Frau weiter studieren.

Wie sieht das dann mit den Beiträgen meiner Frau zur GKV aus? Gilt sie als Student mit den entsprechend günstigen Beiträgen oder ist mein Gehalt entscheidend, wenn es um die Berechnung der Beiträge geht?

Wie werden die GKV-Beiträge ermittelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?