Freibetrag und Fahrtkosten zeitarbeitsFirma

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich vermute mal, der Freibetrag ist ein Lohnsteuerfreibetrag, der sich aus Fahrten zur Arbeit und ggf. anderen Werbungskosten ergibt. Mit der Zeitarbeitsfirma hat das überhaupt nichts zu tun.

Wenn Du von der Zeitarbeitsfirma zu einem Kundenstandort fährst, dann wäre das entweder die Fahrt zur Arbeit (Tätigkeitsort, wird von zuhause angefahren) oder eine Dienstreise (wechselnde Kunden). Fahrten zur Arbeit sind Deine Sache. Der AG kann zwar einen Zuschuß geben, muß aber nicht. Dienstfahrten können vom AG vergütet werden, wobei keine Pflicht dazu besteht. Die wesentliche Frage ist also, was gilt laut Vertrag und was steht ggf. in einer betrieblichen Reisekostenvereinbarung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für was hast du den den Freibetrag eintragen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?