Freibetrag P-konto?

2 Antworten

Wenn keine Pfändungen vorhanden sind, dann greifen die Freibeträge gar nicht. Dann müsste eigentlich das gesamte Guthaben verfügbar sein.

Ist vielleicht ein vordisponierte Zahlung vorhanden? Also ggf. ein noch auszuführender Dauerauftrag, oder eine Verfügung mit der Karte, die noch nicht dem Konto belastet wurde?

Woher ich das weiß:Beruf – Zertif. Pfändungsexperte, qual. Kreditsachbearbeiter

Nein eine vordisponierte Zahlung ist nicht vorhanden.

0
@Hexe313

Dann bleibt dir wirklich nur, bei der Bank nachzufragen. Sonst fällt mir auch kein Grund ein.

Aber wie gesagt, wenn keine Pfändung vorliegt, ist das P-Konto eigentlich ein ganz normales Konto, ohne Verfügungsbeschränken im Rahmen des Guthabens. Die Freibeträge kommen erst zum tragen, wenn es eine Pfändung gibt.

1

Du verwechselt viele Sachen, so wie es dir schon gesagt wurde. Ein Freibetrag greift nur, wenn eine Pfändung vorliegt. In deinem Fall ist es sowieso egal, ob eine Pfändung vorliegt. Wenn du dein Gehalt bekommst, hast du am 1. Entweder kompletes Gehalt, wenn keine Pfändung vorliegt oder 1340 wenn eine Pfändung vorliegt.

Wenn also keine Pfändung vorliegt, kannst du überhaupt nicht über einen Freibetrag kommen oder abheben!

Bei dir ist es eher so, dass diese 380 Euro noch nicht mit dem Konto verrechnet wurden und deshalb unter vorgemerkte Umsätze laufen. Denn wenn du die 950 + 380 zusammen rechnest, kommst du auf 1345. Also dass, was du auf den Konto quasi hast. Da nicht jede Bank vorgemerkte anzeigt, ist es gut möglich, dass du das gar nicht siehst.

Ich würde an deiner Stelle sich gar nicht soviel Gedanken um die Freibeträge ect. Machen. Wenn du 1370 bekommst und 1340 frei sind, dann brauchst du auch nix vorsichtshalber abheben, denn Überschuss darf in den nächsten monat mitgenommen werden. Wenn du also am ende des Monats noch 300 übrig hast, musst du sie nicht auf Teufel komm raus abheben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn hier jemand etwas verwechselt, dann sind das Sie - und zwar so gut wie alles. Wenn keine Pfändung vorliegt, kann man über das Guthaben auf einem P-Konto ohne jede Beschränkung verfügen. Wenn eine Kontopfändung vorhanden ist, kann man nur mit Hilfe eines P-Kontos und nur temporär über den jeweiligen Freibetrag verfügen. Zum Ansparen eignet sich das P-Konto trotz Gesetzesänderung zum 01.12.2021 auch weiterhin nur (für drei Monate) beschränkt.

0

Was möchtest Du wissen?