Kann ich den Freibetrag für das P-Konto erhöhen lassen, wie schnell geht das?

3 Antworten

Nun ja, seit 2013 hat es keine Revolution gegeben. Was ist denn der Grund diese Frage neu einzustellen? Gab doch genügend gute Antworten.

Für die Erhöhung des Freibetrags ist nicht die Schuldnerberatung sondern das Amtsgericht zuständig. Man hat hier also doppelt Wartezeiten: Zum einen auf den Termin bei der Schuldnerberatung und nach Antragstellung wieder beim Amtsgericht. Da lassen sich Fristen kaum zuverlässig einschätzen, die hängen von der jeweiligen Arbeitsbelastung ab.

Und ergänzend: Das Amtsgericht hat eine Rechtsantragsstelle. Was soll denn der Umweg über die Schuldnerberatung eigentlich? Da vergeudet man zusätzlich Zeit. Beim Amtsgericht wird es ohnehin lange genug dauern. Im hiesigen Justizzentrum soll es alleine 2 Tage für den Weg vom Briefkasten bis zur Geschäftsstelle brauchen. Gewiefte Antragsteller verkürzen den Weg indem sie selber den Aufzug nehmen und das dem -meist recht verdutzt dreinblickenden- Geschäftsstellenbeamten gleich auf den Schreibtisch legen. Aber Vorsicht! Gerade beim Vollstreckungsgericht sind die Leute Umgang mit Problemkunden gewohnt. Ich habe da schon wahre Hyänen am Schreibtisch sitzen sehen. Männer sind da merkwürdigerweise immer viel friedlicher und freundlicher.

0

Was Du alles für deine Freundin wissen möchtest....

Warum fragt sie uns nicht selbst, dann müsstest Du nicht immer den Vermittler spielen.

Habe ein P-Konto. Freibetrag wurde von Bank, warum auch immer, herabgesetzt. Ich beziehe Pflegegeld,bekomme ich das?

Hallo,ich habe am Freitag auf der Pfändungsstelle angerufen und erfahren,das genau an diesem Tag mein Freibetrag herabgesetzt wurde. Ich soll nur noch 1133,80 Euro zur Verfügung haben. Man meinte,ich solle erst den Freibetragsbogen erneut ausfüllen.Ein Schreiben ist nicht gekommen.Meine Rente ist knapp 80.- Euro über dem Freibetrag. Ich muss für meinen Mann mit aufkommen,da er weit unter dem Existenzminimum liegt. Er bezieht auch Erwerbsunfähigkeitsrente. Ich bin 90%Schwerstbehindert und bekomme Pflegegeld. Mir würden dann knapp 400.-Euro fehlen.Wie gesagt,ein P - Konto habe ich schon länger,mit den Bescheinigungen. Mir wurde gesagt,nur,wenn gravierende Änderungen eintreten, dann muss ein neues Formular ausgefüllt werden. Die Pflegekasse habe ich angerufen,dort sagte man mir,die Bank muss mich an das Pflegeld lassen,es ist eine Soziaalleistung, für kranke,bedürftige Menschen.Wer hat Erfahrungen damit? Ich habe erst vergangenen Freitag erfahren,das ich die Bescheinigung neu brauche. Mein Konto wurde sofort auf 1133,80 Euro Verfügungsrahmen herabgesetzt. Montag,also,morgen ist Zahltag.Am Freitag habe ich keine Bescheinigung bekommen,alles zu ab 12.00 Uhr. Ich wohne in einer Kleinstadt,hier ist AWO und Caritas nur einmal im Monat,um so was auszufüllen. Ich weiss nicht mehr weiter. Wenn ich wenigstens ans Pflegegeld heran dürfte? Kann jemand dazu was schreiben,der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Viele Grüße und DANKE😀

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?