Freibetrag für behinderten Sohn

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einspruch einlegen.

Die Frage kann höchstens sein, wenn er im Wohnheim lebt, hat er evtl. eigene Einkünfte?

Der Wortlaut von § 33 b EStG Abs. 5:

(5) 1Steht der Behinderten-Pauschbetrag oder der Hinterbliebenen-Pauschbetrag einem Kind zu, für das der Steuerpflichtige Anspruch auf einen Freibetrag nach § 32 Abs. 6 oder auf Kindergeld hat, so wird der Pauschbetrag auf Antrag auf den Steuerpflichtigen übertragen, wenn ihn das Kind nicht in Anspruch nimmt. 2Dabei ist der Pauschbetrag grundsätzlich auf beide Elternteile je zur Hälfte aufzuteilen. 3Auf gemeinsamen Antrag der Eltern ist eine andere Aufteilung möglich. 4In diesen Fällen besteht für Aufwendungen, für die der Behinderten-Pauschbetrag gilt, kein Anspruch auf eine Steuerermäßigung nach § 33.

Jobcenter zahlt nicht für Sohn rechnet Ihn aber an

Hi, Mein Sohn ist 20 Jahre, hat ein Baby und verheiratet. Er lebt aber trotzdem bei mir weil die Wohnung seiner Frau zu klein für die kleine Familie ist. Jetzt musste ich Alg 2 beantragen und habe ihn in der Bedarfsgemeinschaft eingetragen. Heute kam der Bescheid. Ich bekomme nur für mich den Regelsatz und die halbe Miete. das heißt er wird nicht mitgerechnet aber mit angerechnet. Was kann ich da jetzt tun?

...zur Frage

Welche Lohnsteuerklasse hat man nach Auszug eines erwachsenen behinderten Kindes?

ich hätte gerne eine Auskunft darüber, mein derzeit 22jähriger geistig behinderter Sohn mit einem Schwerbehindertengrad von 80 %, den Buchstaben G und B, der derzeit noch bei mir wohnt und bis einschließlich November im Berufsbildungsbereich einer Werkstätte für behinderte Menschen arbeitet. Ab Dezember ist er aus dem Berufsbildungsbereich, das die Arbeitsagentur als Lohn von 75 Euro monatlich bezahlt, heraus. Er wird natürlich weiterhin nicht in der Lage sein, sein Geld selbst zu verdienen. Ich habe auf der Lohnsteuerklasse ihn als halbes Kind, den Behindertenfreibetrag und Alleinerziehenden-Freibetrag bei Steuerklasse II eingetragen. Da mein Sohn ab September in eine Einrichtung ziehen soll, in der er arbeiten und wohnen wird, möchte ich gerne wissen, was sich bei mir in der Lohnsteuerkarte ändern wird bzw. ich beantragen muss. Ich würde ihn gerne mit Erstwohnsitz bei mir gemeldet lassen wollen, da er ja am Wochenende zu mir kommt. Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!

...zur Frage

Steuerfreibetrag oder doch lieber Einkommenssteuererklärung?

Hallo,

Zunächst einmal handelt es sich bei meiner Frage schon um eine sehr spezielle, zu der ich bisher keinen Beitrag finden konnte. Ich wende mich zunächst an diese Plattform, da ich ein kostenpflichtigen Ratgeber vermeiden möchte.

Ich muss, wie wahrscheinlich sehr viele, jeden Tag zur Arbeit pendeln. Mein einfacher Arbeitsweg liegt bei ca. 76km. Nun habe ich überlegt einen Steuerfreibetrag auf meiner Lohnsteuerkarte eintragen zu lassen. Im Grunde tut sich da nichts. Ob es nun Ende des Jahres in einem Batzen kommt, oder jeden Monat.

Allerdings steht auf dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung eine Zeile die sich Fahrtkostenersatz des Arbeitgebers nennt. Nun ist die Frage was ich dort angeben muss. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber jeden Monat 250€ Brutto für meinen Arbeitsweg. Ich gehe davon aus, dass dieser Beitrag der sogenannte Fahrtkostenersatz ist.** In wie weit beeinträchtigt dieser Betrag meinen Steuerfreibtrag?** Werden diese 250€ monatlich davon abgezogen? Wenn ja, macht es dann mehr Sinn den Lohnsteuerjahresausgleich zu nutzen? Denn dort gibt es keine Angabe zu Fahrtkostenersatz. Mein Wunsch ist es eigentlich monatlich mehr Netto zu haben. Aber natürlich nicht, wenn ich dadurch aufs Jahr gesehen weniger von habe. Was meint Ihr ?

...zur Frage

nach 8 jahren soll mir die kinderzeiungszeit vom ex wegenommen werden, sind seit 88 geschieden

2005 wurde mir die Erziehungszeit meiner Tochter (geb. 84) anerkannt. Jetzt möchte mein Ex mir die Erziehungszeit wegnehmen. Bezieht aber schon seit ca. 30 Jhren Berufsunfähigkeitsrente

...zur Frage

Freibetrag eintragen lassen oder nicht?

Was bringt es mir, wenn ich mir einen Freibetrag auf der Steuerkarte eintragen lassen, und wie errechne ich die Höhe des eventuell einzutragenden Betrages?

...zur Frage

in 2005 festgeschriebener Rentenfreibetrag wurde 2011 gekürzt. Wie wird das berechnet?

Hallo zusammen,

der Rentenfreibetrag muss aufgrund der Rentenkürzung angepasst werden. Rentner vor 2005 - Rentenfreibetrag wurde somit in 2005 festgeschrieben. Scheidung 2011. Versorgungsausgleich; ab November 2011 somit geringere Rente. Rechenbeispiel: 2005 Freibetrag 50% 8.828,00€ 17.656,00 Jahresrente 2011 wurde der Freibetrag auf 8.320,00€ nach unten hin angepasst bei einer Jahresrente von 17.302,00€. Wie kommt man rechnerisch auf diesen Freibetrag? Ich käme auf 8.651,00€ 17302:17656= 0,979950 8828 X Factor 0,979950 = 8.651,00€. Wer kann mir helfen? Gruß Nipsild2

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?